Neues Tool ermöglicht Lesezugriff auf APFS-Volumes mit älteren Betriebssystemen

21. Feb 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Der auf Systemtools spezialisierte Entwickler Paragon hat einen Treiber veröffentlicht, mit dem auf APFS-formatierte Laufwerke unter älteren Mac-Betriebssystemversionen zugegriffen werden kann. Das Dateisystem APFS wurde mit macOS High Sierra offiziell eingeführt.

Zwar kann auch der Vorgänger macOS Sierra mit APFS-Volumes umgehen, allerdings wurde die APFS-Implementierung in macOS Sierra seit Sommer nicht mehr aktualisiert. Ganz im Gegensatz zu macOS High Sierra - im aktuellen Betriebssystem wird APFS von Apple laufend fortentwickelt. Es kann daher zumindest theoretisch zu Problemen kommen, wenn mit macOS Sierra auf APFS-Volumes zugegriffen wird, die mit aktuellen Systemversionen erstellt wurden.

 
APFS for Windows
 
Neue Software ermöglicht APFS-Zugriff unter macOS 10.10 bis 10.12.
Bild: Paragon.

 

Das "APFS Retrofit Kit" von Paragon ermöglicht den Lesezugriff auf APFS-Laufwerke unter OS X Yosemite, OS X El Capitan und macOS Sierra. Es lassen sich Dateien und Ordner öffnen und auf andere Volumes kopieren. Der Schreibzugriff soll demnächst ergänzt werden. Die Software ist kostenlos und liegt auf Englisch vor.

Zu den Details seiner APFS-Implementierung hat sich das in Freiburg ansässige Unternehmen nicht geäußert. Somit bleibt unklar, ob eine 100%ige Kompatibilität mit den Apple-Spezifikationen gewährleistet ist.