Neue Mac-Software für die Archivierung von PDF-Dokumenten

07. Mär 2018 17:15 Uhr - Redaktion

Der Entwickler Julian Kahnert hat mit PDF Archiver ein neues Programm zur Archivierung von Dokumenten mit dem Mac veröffentlicht. Es setzt auf Verschlagwortung sowie aussagekräftige Dateinamen.

PDF Archiver sichert die Dateien nicht in einer proprietären Datenbank, sondern nutzt die lokale Ordnerstruktur. PDF-Dokumente, beispielsweise per Scanner eingelesen oder per E-Mail empfangen, legt die ab OS X El Capitan lauffähige Anwendung in einem zentralen Archiv-Verzeichnis auf einem beliebigen Laufwerk ab, sortiert nach Jahr.

 

PDF Archiver
 
Screenshot von PDF Archiver.
Bild: Julian Kahnert.

 

Zuvor werden die Dokumente mit einem längeren Dateinamen (Datum sowie mehrere Begriffe) ausgestattet sowie verschlagwortet, wobei auch Finder-Tags unterstützt werden. Damit können sie später leicht per Finder-Suchfunktion oder einem anderen Suchtool aufgefunden werden.

Ein Vorteil dieses Ansatzes: Das Archiv-Verzeichnis lässt sich problemlos auf andere Betriebssysteme, Dateisysteme oder mobile Geräte übertragen. PDF Archiver ist ein quelloffenes Projekt, die Software selbst ist zum Preis von 3,49 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Hintergründe zu der Software erläutert Kahnert in einem Blog-Eintrag.