Twitter-Client Twitterrific erhält Unterstützung für Video-Attachements und Stummschalten

29. März 2018 15:45 Uhr - Redaktion

Der beliebte Twitter-Client Twitterrific liegt seit kurzem in der Version 5.3 vor. Das Programm unterstützt nun Video-Attachements. Filme mit einer Länge von maximal 140 Sekunden lassen sich über den neuen Kamera-Button oder per Drag & Drop einem Tweet hinzufügen.

Außerdem unterstützt das Programm jetzt die native Stummschalten-Funktion von Twitter. Das Twitterriffic-eigene Feature Muffling, das das Ausblenden von Inhalten mit Hilfe von Regeln erlaubt, ist um neue Optionen erweitert werden. Details zum Muffling erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.

 

 

Twitterrific zeichnet sich durch einen großen Funktionsumfang aus, synchronisiert sich mit der iPhone- und iPad-Version und unterstützt zahlreiche Betriebssystemtechnologien, darunter der Screenreader VoiceOver, der Vollbildmodus, die Mitteilungszentrale und die Sharing-Funktion. Es stehen viele Einstellungsoptionen zur Verfügung, zudem können mehrere Accounts genutzt werden. Trotz des vergleichsweise hohen Preises gibt es allerdings keine Demoversion, um die Anwendung vor dem Kauf auszuprobieren. Eine deutsche Oberfläche fehlt bislang.

Das Programm ist zum Preis von 8,99 Euro Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und läuft ab OS X El Capitan.