Microsoft stellt April-Update für Office 2016 zum Download bereit

12. April 2018 10:30 Uhr - Redaktion

Microsoft hat die Verfügbarkeit des April-Updates (Version 16.12) für die Bürosoftware Office 2016 bekannt gegeben. Der Hersteller hat mehrere Fehlerkorrekturen sowie Optimierungen für Zuverlässigkeit und Stabilität vorgenommen, aber auch einige Verbesserungen eingepflegt.

In der Textverarbeitung Word, in der Tabellenkalkulation Excel, im Präsentationsprogramm PowerPoint und im E-Mail-Client Outlook wird nun das Öffnen und Bearbeiten von Vektorgrafiken im SVG-Format unterstützt. Das Feature steht nur Nutzern der Mietversion (Office 365) zur Verfügung. In Excel ist eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke geschlossen worden, die Angreifern die Schadcode-Einschleusung über manipulierte Dateien ermöglichte.

 
Office 2016
 
Office 2016: April-Update ergänzt SVG-Unterstützung.
Bild: Microsoft.

 

In Outlook wurde die Darstellung von Wochenzahlen ergänzt (einzuschalten über die Einstellungen => Kalender => Kalenderoptionen). Gesuchte Begriffe werden nun farblich hervorgehoben. Außerdem zeigt Outlook im Kalender bei Meetings oder Events nun alle dazugehörigen Details an. Laut Microsoft wurde darüber hinaus die Fehlerhandhabung beim Bearbeiten und Löschen von Serverregeln verbessert.

Das April-Update kann über die Aktualisierungsfunktion und via Web heruntergeladen werden. Bei Nutzung der Aktualisierungsfunktion muss zuerst AutoUpdate 3.1.8 (ergänzt ein Tool für das Terminal) eingespielt werden. Office 2016 läuft ab OS X Yosemite. Ein Nachfolger für die Kaufversion (Office 2019) soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen. Die Notizverwaltung OneNote ist auch einzeln und kostenfrei im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.