Google: E-Mail-Dienst Gmail wird sicherer und smarter

25. April 2018 14:30 Uhr - Redaktion

Der Internetgigant Google hat heute mehrere Verbesserungen für die Web-Version seines E-Mail-Services Gmail vorgestellt. Dazu gehört der neue Modus "Vertraulich", der es beispielsweise ermöglicht, E-Mails mit einem Ablaufdatum zu versehen oder zuvor gesendete Nachrichten zu widerrufen.

Außerdem ist es möglich, die Darstellung einer E-Mail an eine SMS-Authentifizierung zu knüpfen. Der Inhalt einer E-Mail wird erst nach Eingabe eines per SMS empfangenen Codes angezeigt. Auf diese Weise sind Daten auch dann geschützt, wenn das E-Mail-Konto des Empfängers gehackt wurde.

Im "Vertraulich"-Modus, der in den nächsten Wochen für alle Nutzer freigeschaltet werden soll, ist es außerdem möglich, die Optionen Weiterleiten, Kopieren, Herunterladen oder Drucken zu entfernen. Dadurch wird das Risiko verringert, dass vertrauliche Informationen versehentlich an falsche Personen weitergegeben werden.

 
Gmail
 
Screenshot von Gmail.
Bild: Google.

 

Auf potentielle Phishing-Mails weist Gmail nun deutlicher mit einer großen, roten Warnmeldung hin. Die Phishing-Erkennung wurde laut Google erst im vergangenen Monat verstärkt. Die neue Funktion "Automatische Erinnerungen" weist den Anwender zum Beispiel darauf hin, wenn im Posteingang noch unbearbeitete E-Mails liegen.

Das im letzten Jahr in den mobilen Gmail-Apps eingeführte Feature "Intelligente Antworten" hält nun auch im Browser Einzug. Außerdem informiert der Dienst nun über Abmeldemöglichkeiten für Mailinglisten, ergänzt einen Offline-Modus und informiert auf Wunsch nur noch bei relevanten E-Mails.

"Unser Redesign der Gmail-Webanwendung wirkt sich auch direkt auf den Posteingang aus. Jetzt können Anhänge angezeigt und angeklickt werden, ohne den gesamten Verlauf öffnen zu müssen. Ebenso könnt ihr mit der Maus über Nachrichten fahren um etwa eine Einladung zu einem Meeting zu beantworten, einen E-Mail-Thread zu archivieren oder eine E-Mail aufzuschieben, bis sie bearbeitet werden kann", ließ Google verlauten.

Gmail gilt als der meistgenutzte E-Mail-Dienst der Welt mit über einer Milliarde aktiver Nutzer.