Update für Web-Browser Vivaldi steht zum Download bereit

25. April 2018 11:15 Uhr - Redaktion

Der alternative Web-Browser Vivaldi ist heute in der Version 1.15 erschienen. Das Update aktualisiert die Render-Engine Blink sowie die JavaScript-Engine V8 für verbesserte Leistung und Kompatibilität sowie erweiterte Unterstützung von Web-Standards, schließt mehrere Sicherheitslücken und wartet mit verschiedenen Detailverbesserungen auf.

Dazu gehören Optimierungen für die Audiowiedergabe via HTML 5, ein Tastaturkürzel zum Ein- und Ausblenden der Oberflächenelemente im Vollbildmodus, die Implementierung eines Lesezeichen-Menüs sowie die Möglichkeit, ein Bild als Fenster-Hintergrund auszuwählen. Viele Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

 

 

 

Vivaldi 1.15 setzt mindestens OS X Mavericks voraus, basiert auf dem Chromium-Projekt von Google (Blink und V8) und soll sich von anderen Browsern durch einen reichhaltigen Funktionsumfang und vielfältige Einstellungsoptionen abheben.

Mittelfristig soll der kostenfreie Browser um eine Synchronisationsfunktion ergänzt werden. Mit Vivaldi Sync lassen sich Bookmarks, Historie, Einstellungen, Notizen und Passwörter zwischen mehreren Vivaldi-Installationen plattformübergreifend (Mac, Linux, Windows) abgleichen. Die Datenübertragung ist per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgesichert und läuft über die Server des Herstellers. Das für die Entschlüsselung notwendige Passwort verlässt nach Angaben des Unternehmens den Rechner des Nutzers nicht.