AOC stellt portablen 15-Zoll-Bildschirm mit USB-C-Schnittstelle vor

15. Mai 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Der Hardwarehersteller AOC hat einen für den mobilen Einsatz konzipierten 15,6-Zoll-Monitor vorgestellt. Er wird über die USB-C-Schnittstelle angeschlossen und mit Strom versorgt, wiegt 824 Gramm und ist 8,5 Millimeter dünn. Ein Ständer wird mitgeliefert.

Das IPS-Panel im 16:9-Format bietet eine Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, eine Helligkeit von 220 cd/m2, einen vertikalen und horizontalen Blickwinkel von 160 Grad, ein Kontrastverhältnis von 700:1 und eine Pixelreaktionszeit von fünf Millisekunden.

 

 

 

Aufgrund der Spezifikationen und der geringen Farbraumabdeckung (62 Prozent des sRGB-Spektrums; Darstellung von 262.000 Farben) eignet sich der Bildschirm nicht für anspruchsvolle Bildbearbeitungs-, Grafik- oder Publishing-Aufgaben, aber beispielsweise ideal zum Auslagern von Paletten, zum Darstellung eines zweiten Dokuments oder Browser-Fensters und für Präsentationen.

Der I1601FWUX kommt im Laufe dieses Monats zum empfohlenen Verkaufspreis von 229 Euro in den Handel. Den Stromverbrauch gibt AOC mit acht Watt an (0,5 Watt im Standby-Modus). Das Display kann am MacBook (Baureihen 2015, 2016, 2017), an der 2016er und 2017er MacBook-Pro-Generation sowie kommenden Mobilmacs mit USB-C-Anschluss genutzt werden.