Horror-Adventure "Layers of Fear" vorübergehend kostenlos erhältlich – auch für den Mac

14. Jun 2018 00:30 Uhr - Redaktion

Das im Jahr 2016 veröffentlichte Horror-Adventure "Layers of Fear" erfreut sich großer Beliebtheit, wie die über 11.000 im Durchschnitt sehr positiven Bewertungen auf der Plattform Steam belegen. Nun gibt es das Spiel für kurze Zeit kostenlos, die Mac-Version eingeschlossen. Regulär kostet es 19,99 Euro.

Im Rahmen der vom Publisher Aspyr Media gestarteten Sonderaktion steht "Layers of Fear" bis Freitagabend kostenfrei zum Download bereit. Voraussetzung ist ein Steam-Account und die Nutzung des Steam-Clients. Der Steam-Client ist auf dieser Web-Seite zu finden.

 

 

"Layers of Fear" wird aus der Ego-Perspektive gespielt und legt nach Angaben der Entwickler großen Wert auf Story und Erkundung. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Malers, der sein Meisterwerk vollenden will, in einer sich ständig verändernden Villa aus der viktorianischen Ära.

Das Spiel setzt mindestens einen mit 2,3 GHz getakteten Core-i5-Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen AMD-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 1024 MB VRAM (GeForce 750M, Intel Iris 6100, Radeon HD 5770 oder besser), fünf GB Speicherplatz und OS X Yosemite voraus. Das Spiel (Altersfreigabe: ab 16 Jahren) ist auf Englisch vertont und verfügt über eine mehrsprachige Benutzeroberfläche (Deutsch, Englisch und weitere Sprachen).

Aus der Spielbeschreibung: "Layers of Fear ist ein psychedelisches Horrorspiel in der ersten Person, das sich stark auf die Geschichte und Erkundung bezieht. Vertiefe dich in den Geist eines verrückten Malers und entdecke die Geheimnisse seines Wahnsinns, während du ein gewaltiges und sich ständig veränderndes Herrenhaus aus der viktorianischen Ära erkundest. Enthülle die Visionen, Ängste und Schrecken, die den Maler umgeben und beende das Meisterwerk, das er schon so lange abschließen möchte."

Jeder Schwenk der Kamera kann nach Herstellerangaben das Aussehen der Umgebung verändern. Mehrere eigens für das Spiel entstandene Kunst- und Musikstücke sollen der Geschichte und Umgebung Kontur verleihen. Nur durch Erkundung der Umgebung können die Geheimnisse um die düstere und tragische Vergangenheit des Malers gelüftet werden.