Update für kostenfreien Videokonverter HandBrake verbessert Stabilität, behebt Fehler

19. Jun 2018 10:45 Uhr - Redaktion

Der beliebte Open-Source-Videokonverter HandBrake steht ab sofort in der Version 1.1.1 zum Download bereit. Das Update behebt einige Absturzursachen, aktualisiert die Codec-Unterstützung und behebt mehrere Fehler. Die Bug-Fixes betreffen unter anderem die Bilddarstellung sowie das VP8- und VP9-Encoding.

HandBrake 1.1.1 setzt OS X Lion oder neuer voraus. Das Update steht auch über die integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit. Die englischsprachige Dokumentation ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Mit der kostenlosen Anwendung lassen sich Videos in Formate wie MPEG-2, MPEG-4, H.264, H.265, VP8 oder Theora umwandeln. Dazu stellt HandBrake eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten und Exportvorgaben für Mobilgeräte zur Verfügung.

 

Handbrake
 

Screenshot von HandBrake.
Bild: HandBrake Team.

Mit der im April veröffentlichten Version 1.1 haben die Entwickler des quelloffenen Projekts mehrere Neuerungen implementiert, darunter hardwarebeschleunigtes HEVC-Encoding auf modernen Intel-Prozessoren (Architekturen Kaby Lake, Cannon Lake und neuer), Unterstützung der Mac-Sicherheitsfunktion Gatekeeper, zahlreiche Optimierungen für den Mac-Build und ein überarbeitetes Hauptfenster.