Warten auf Apples AirPower: RAVPower kombiniert Powerbank mit Drahtlos-Ladepad

12. Jul 2018 12:30 Uhr - Redaktion

Mit den 2017er Modellen hat Apple erstmals beim iPhone das kabellose Laden per magnetischer Induktion ermöglicht. Ein ebenfalls von den Kaliforniern angekündigtes Drahtlos-Ladepad – AirPower - ist hingegen noch immer nicht verfügbar. Andere Anbieter füllen diese Lücke.

Beispielsweise bietet RAVPower seit kurzem in Europa eine Kombination aus Powerbank und induktivem Ladegerät (Amazon-Partnerlink) an. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 10.400 mAh, was genügt, um ein iPhone 8 (Plus) oder iPhone X zwei- bis dreimal komplett aufzuladen. Das iPhone wird dazu einfach auf die Oberseite der Powerbank gelegt.

 
AirPower

 

Powerbank mit integrierter Drahtlos-Ladestation.
Bild: RAVPower.

 

Die Qi-kompatible Ladestation lädt Apples aktuelle Smartphones mit 7,5 Watt. Über einen USB-A-Anschluss kann gleichzeitig ein weiteres Gerät mit Strom versorgt werden. Der Akku selbst wird über das mitgelieferte microUSB-auf-USB-Kabel aufgeladen. Das neue RAVPower-Produkt kostet 49,99 Euro.

Das im September 2017 von Apple angekündigte AirPower wird für den Herbst erwartet. Die Drahtlos-Ladematte soll bis zu 29 Watt für das gleichzeitige Aufladen von bis zu drei Geräten (iPhones, Apple Watch, AirPods) bereitstellen. Als Preis sind 100 bis 150 US-Dollar im Gespräch.