Kalendersoftware Fantastical erhält Unterstützung für Terminvorschläge und Anbindung an Meetup.com

18. Juli 2018 18:00 Uhr - Redaktion

Im Herbst 2017 präsentierte Flexibits mit Cardhop eine Kontaktverwaltung für die Mac-Menüleiste, jetzt legt der Entwickler ein größeres und zugleich kostenfreies Update für die Kalendersoftware Fantastical vor.

Die Version 2.5 ergänzt Unterstützung für das Senden und Empfangen von Terminvorschlägen für Exchange, iCloud, Google und andere CalDAV-Accounts. Außerdem wird jetzt der Versand von Exchange-Einladungen unterstützt, die keine Antwort der Teilnehmer erfordern. Ebenfalls neu: Fantastical lässt sich mit Accounts des Dienstes Meetup.com verknüpfen.

 

 

 

Das Mini-Fenster kann jetzt mit anderen Anwendungen im Vollbildmodus genutzt werden, darüber hinaus wurde das Laden von Abonnements mit hunderten oder tausenden Ereignissen beschleunigt. Verbesserungen für die Darstellung von zeitbasierten Ereignissen, die Benutzeroberfläche und weitere Programmbereiche runden das Release ab.

Fantastical 2.5 läuft ab OS X El Capitan und kostet im Mac-App-Store (Partnerlink) 54,99 Euro. Das Update von der Version 2.x ist kostenlos. Fantastical ist auch direkt beim Hersteller erhältlich - dort steht eine 21-Tage-Testversion zum Download bereit.