iPhone und iPad mit dem Mac konfigurieren: Update für Apple Configurator

27. Jul 2018 12:30 Uhr - Redaktion

Apple hat die kostenlose Mac-Software Configurator in der Version 2.7.1 veröffentlicht. Sie dient primär zur Einrichtung und Verwaltung einer großen Zahl von iOS-Geräten zum Einsatz in Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen und anderen Organisationen, aber es lassen sich auch einzelne iPhones oder iPads konfigurieren – App-Verwaltung inklusive.

Der Configurator 2.7.1 bietet Anpassungen an die aktuellen Betriebssystemupdates macOS 10.13.6, iOS 11.4.1 und tvOS 11.4.1, außerdem gibt es neue Konfigurationsoptionen für die Nutzung von USB-Zubehör. Der Configurator 2.7.1 läuft ab macOS Sierra und steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit. 

 
Apple Configurator
 
Screenshot von Configurator.
Bild: Apple.

 

Da iTunes seit Version 12.7 keine Verwaltung von iOS-Apps mehr ermöglicht, bietet sich der Configurator als Alternative an. Apps können hinzugefügt und entfernt werden, außerdem lässt sich der Home-Screen anpassen (Menü Aktionen => Ändern => Home-Bildschirmlayout). Zum weiteren Funktionsumfang gehören die Erstellung von Konfigurationsprofilen, das Ändern von Hintergrundbildern, die Automatisierung via AppleScript und Automator sowie das Anlegen von Backups.

"Verwenden Sie Apple Configurator 2, um schnell gleichzeitig sehr viele Geräte, die per USB mit Ihrem Mac verbunden sind, mit den Einstellungen, Apps und Daten, die Sie angeben, für Ihre Schüler und Studenten, Mitarbeiter oder Kunden zu konfigurieren. [...] Apple Configurator 2 ist mit dem Geräteregistrierungsprogramm integriert und automatisiert damit sowohl die MDM-Registrierung als auch das Programm für Volumenlizenzen, sodass Apps aus dem App Store nahtlos verteilt werden können", so Apple über die Anwendung.

Kommentare

... vor einiger Zeit ergab für mich (Verwaltung von 4 iOS-Geräten), dass es nicht an das alte iTunes heranreicht. Außerdem muss man sehr vorsichtig damit sein. Durch Fehlbedienung habe ich mir ein iPhone damit zerschossen. Das war mit iTunes nicht so leicht möglich. Aber ich werde es wieder testen.

Und es hat sich nicht geändert: Home-Screens sind nicht änderbar, beim Installieren einer App aus dem Bestand werden nur die technischen Bezeichnungen angezeigt (die manchmal abweichen) und keine Icons der ipa-Files. Damit sind Apps teilweise nicht identifizierbar. Schade. Ich bleibe weiterhin bei iTunes.

Hatte das iPhone neu, alles übertragen und dann kam die Meldung mit dem Configurator- das wollte ich doch mal ausprobieren- leider habe ich mir dadurch ein löschen des Telefons eingehandelt.

Früher gab es bei Apple auch mal Software die einfacher zu durchschauen war.

.... ist echt ein genervt. Kann man irgendwie anders App finden und umarragieren? Das ist eine echt vermisste Funktionalität.

Die fehlende Anzeige der Homescreens ginge ja noch. Die Apps lassen sich, wenn auch recht mühsam, auf dem iPhone anordnen. – Aber eben habe ich folgenden Versuch gemacht:

  • Auf dem iPhone im App Store nach Updates gesucht: 1 Treffer (Garage Band), aber Aktualisierung nicht ausgelöst
  • In Configurator auf "Aktualisieren" geklickt. Da kommt die Meldung, dass sowohl iOS als auch alle Apps aktuell seien und keine Updates zur Verfügung stünden.

Da bleibt bei Configurator noch einiges zu tun!