Duplicati: Alternative Backupsoftware für den Mac auf Open-Source-Basis

08. Aug. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Apples Mac-Datensicherungssoftware Time Machine dürfte wohl bei den meisten Nutzern im Einsatz sein. Zahlreiche User benutzen stattdessen oder zusätzlich Lösungen wie Carbon Copy Cloner oder SuperDuper, um bootfähige 1:1-Kopien des Startlaufwerks zu erstellen. Mit Duplicati gibt es eine weitere interessante Alternative für das Anlegen von Backups.

Duplicati ist eine Open-Source-basierte, plattformübergreifend lauffähige Lösung (Mac, Windows, Linux), die sowohl zu privaten als auch zu geschäftlichen Zwecken eingesetzt werden darf. Mit Duplicati lassen sich Backups nicht nur lokal auf beliebigen Laufwerken sowie Netzwerkspeichersystemen, sondern auch online auf Servern (FTP, SFTP, WebDAV) und Online-Speicherdiensten (OneDrive, Amazon Cloud Drive, Amazon S3, GoogleDrive, Mega usw.) anlegen.

 
Duplikate
 
Duplicati: Alternative Backupsoftware für den Mac auf Open-Source-Basis.
Bild: Duplicati-Projekt.

 

Die Sicherung von Dateien, Ordnern und Volumes erfolgt standardmäßig verschlüsselt via AES-256-Algorithmus. Duplicati wird über eine Web-basierte Oberfläche bedient und konfiguriert. Die Anwendung punktet mit flexiblen Einstellungsmöglichkeiten zur Erstellung von Backup-Plänen – ein integrierter Assistent hilft dabei.

Duplicati eignet sich ideal dafür, um Inhalte eines oder mehrerer Rechner automatisiert auf unterschiedlichen Zielorten zu sichern. Auf dem Mac muss zusätzlich das Mono-Framework installiert werden (das Programm zeigt beim ersten Start einen entsprechenden Hinweis mit Download-Link an). Duplicati arbeitet inkrementell, d. h. bei Folge-Sicherungen werden nur die geänderten Dateien übertragen, legt aber zusätzlich zwischendurch komplette Backups an.

Das im Betatest befindliche Duplicati 2.0 setzt OS X Lion oder neuer voraus und ist mit macOS High Sierra kompatibel. Das finale Duplicati 2.0 soll in den kommenden Monaten erscheinen.

Kommentare

Hallo

Netter Beitrag

Wie schaut es mit Acronis True Image aus.Ich nutze Acronis und sichere auf externer SSD.Bootfähigen USB kann man auch erstellen und im Notfall auf die externe SSD Sicherung zugreifen.Ob oder wenn die OS X Daten  bei High Sierra verschlüsselt gesichert im APFS wurden, eine Wiederherstellung funktioniert würde mich interessieren.Vielleicht hat das jemand mit Acronis getestet.Liebe Grüße Jörg und Duplikato hört sich interessant an

Ps Timemachine Backups unter High Sierra APFS funktionieren ja wohl immer noch nicht

Ein anderes empfehlenswertes Programm ist ChronoSync (Econ Technologies). Das kann ebenfalls auf Servern und Cloud-Diensten Backups machen.

Alle drei (SuperDuper, Carbon Copy Cloner und ChronoSync) können bootfähige Backups machen. Das kann Duplicati nicht.