Neue Funktionen für Admin-Werkzeug TinkerTool System

09. Aug. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

TinkerTool System gehört zu den leistungsstärksten Administrations-Werkzeugen für den Mac. Es stellt viele Funktionen für die Verwaltung und die Pflege des Systems sowie die Behebung von Problemen bereit und ermöglicht den Zugriff auf versteckte Einstellungen. Nun ist ein Update für die Software erschienen.

Die Version 5.95 ergänzt Funktionen, um den gemeinsamen Benutzerordner bei Bedarf neu anzulegen, um die Integrität der EFI-Firmware zu überprüfen und um eine Massenprüfung der Integrität von Programmen in einem Ordner oder auf einen ganzen Volume durchzuführen.

 
TinkerTool System
 
Screenshot von TinkerTool System.
Bild: Dr. Marcel Bresink.

 

Außerdem können Lüfter-Tests nun auch auf Rechnern mit T2-Coprozessor (iMac Pro und 2018er MacBook-Pro-Generation) durchgeführt werden. Die Funktion zur Löschung von Partitionierungsdaten steht nun wieder unter macOS High Sierra oder neuer zur Verfügung. Ebenfalls neu sind eine Option zur Prüfung der Firmware-Integrität von Broadcom-Ethernet-Anschlüssen sowie verschiedene Optimierungen.

TinkerTool System 5.95 kostet 14 US-Dollar und erfordert mindestens macOS Sierra. Das Update von der Version 4.x/5.x ist kostenfrei, eine Demoversion steht zum Download bereit. Ebenfalls an Bord sind Funktionen zur Erstellung von bootfähigen macOS-Installationsmedien und eines Notfallwerkzeugs. Es gibt ein ausführliches PDF-Handbuch in deutscher Sprache.