iPhone-Gerätemanager iMazing ist fit für macOS Mojave und iOS 12

09. Aug. 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Der Schweizer Entwickler DigiDNA hat ein Update für den iPhone- und iPad-Gerätemanager iMazing vorgelegt. Das Programm bietet nun volle Kompatibilität mit dem neuen Betriebssystem iOS 12 und ergänzt unter macOS Mojave Unterstützung für den dunklen Oberflächenmodus.

Ebenfalls neu ist der Export aus Safari und der Kalender-App. Mit der ab OS X Mountain Lion lauffähigen Software können nun alle oder ausgewählte Daten aus der Kalender-App von iPhone und iPad in den Formaten ICS oder CSV exportiert werden. Zudem lassen sich Bookmarks, Leseliste und Historie von Safari eines iOS-Geräts auf den Mac übertragen (CSV oder HTML).

 
iMazing
 
iMazing: iTunes-Alternative unterstützt neue Apple-Betriebssysteme.
Bild: DigiDNA.

 

iMazing 2.6.4 kostet 39,99 Euro und liegt auch auf Deutsch vor. Eine Demoversion steht zum Download bereit. iMazing ist eine leistungsstarke Alternative zu iTunes. Sie zeichnet sich durch hohe Flexibilität sowie viele Funktionen und Konfigurationsoptionen aus, darunter direkter iOS-Dateisystemzugriff per Browser, bearbeitbare Backups und App-Downloads.

Mit iMazing lassen sich nicht nur Songs, Fotos, Bücher, Kontakte und Termine zwischen Macs und iPhone, iPad und iPod touch synchronisieren, sondern auch andere Daten wie Sprachnachrichten, Notizen, Sprachmemos, Anrufverlauf und Safari-Suchdaten übertragen. Ebenfalls an Bord sind eine Klingeltonverwaltung, Extrahieren von Daten aus Backups und Bearbeitung von Backups als Blaupause für andere Geräte.

Mit iMazing lassen sich außerdem Apps aus dem iOS-App-Store herunterladen, App-Versionen archivieren und Kontakte aus verschiedenen Quellen zusammenführen. Mit einem künftigen Update sollen zeitgesteuerte Backups per WLAN ermöglicht werden.