RSS lebt: Newsreader Reeder 3 jetzt kostenlos für Mac und iOS

28. Aug. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Mit der Ankündigung, die RSS-Unterstützung aus Firefox zu entfernen, hat Mozilla für Kopfschütteln unter den Usern gesorgt. Angeblich werde RSS kaum noch genutzt - eine Aussage aus der Kategorie "Fake News". Dass RSS weiterhin lebt, beweisen die vielen Clients - und übrigens auch die Ankündigung des Firefox-Rivalen Vivaldi, künftig RSS zu integrieren. Nun gibt es einen bekannten RSS-Client vorübergehend kostenlos - für Macs sowie iPhones und iPads.

Reeder 3 wird sowohl für macOS (Mac-App-Store-Partnerlink) als auch für iOS (iOS-App-Store-Partnerlink) momentan gratis angeboten. Normalerweise kostet die Software 10,99 Euro (Mac) bzw. 5,49 Euro (iOS). Reeder kann sowohl RSS-Feeds direkt abfragen als auch auf Dienste wie Feedbin, Feedly, Instapaper, Feed Wrangler oder FeedHQ zugreifen. Das Programm läuft ab OS X Yosemite bzw. iOS 9.

 
Reeder
 
Screenshot von Reeder.
Bild: Silvio Rizzi.

 

Der Mac-Version hat der Entwickler Silvio Rizzi heute ein Update spendiert. Die Version 3.2 verringert die Arbeitsspeicherauslastung, verbessert die Stabilität und behebt verschiedene Darstellungsprobleme. Die App verfügt über einen integrierten Web-Browser auf WebKit-Basis und ist eng mit den Apple-Betriebssystemen verzahnt (beispielsweise zum Teilen von Artikeln).

Der RSS-Newsfeed von MacGadget ist unter dieser URL abrufbar.

Kommentare