iCloud-Tabs mit beliebigen Web-Browsern nutzen

28. Aug. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Apples Internet-Dienst iCloud synchronisiert bekanntlich geöffnete Tabs zwischen Macs und iOS-Geräten. Wer beispielsweise auf dem iPhone in Safari zwei Tabs geöffnet hat, kann auf diese auch über den Mac zugreifen. Die iCloud-Tabs genannte, vor rund sechs Jahren eingeführte Funktion steht auf dem Mac allerdings standardmäßig nur in Safari zur Verfügung.

 
CloudyTabs
 
Screenshot von CloudyTabs.
Bild: Josh Parnham.

 

Dank des von Josh Parnham entwickelten Tools CloudyTabs lassen sich iCloud-Tabs auch mit anderen Mac-Browsern nutzen. CloudyTabs zeigt die geöffneten Tabs aller Geräte in einem systemweiten Menü an. Ein Mausklick auf eine Web-Site öffnet diese im als Standard definierten Browser. CloudyTabs unterstützt Chrome, Firefox, Vivaldi und andere Mac-Browser.

Und noch ein kleiner Tipp: Durch Klick mit gedrückter Alt-Taste auf ein Tab wird die URL kopiert. CloudyTabs steht kostenlos zum Download bereit, setzt OS X Mountain Lion oder neuer voraus und ist mit macOS High Sierra kompatibel.

Kommentare

Exakt so etwas habe ich schon längere Zeit gesucht.

Ich nutze am Mac gerne mehrere Browser, auch weil mir Safari manchmal auf die Nerven geht (z. B. weil dubiose, ungewollte Weiterleitungen nicht unterdrückt werden), und da ist der systemweite Zugriff auf die iCloud-Tabs eine feine Sache, um nahtlos mit anderen Browsern weiterarbeiten zu können.

Bei YouTube friert bei Nutzung von Safari gerne mal das komplette System für 10-15 Sekunden ein. Kann auch auf einem komplett neu aufgesetzten Mac beobachtet werden. Ich hoffe auf Besserung mit 10.14.

Bookmarks browserübergreifend frisch halten, wäre auch eine feine Sache. Wer hat einen Tipp?

Joe Cool

wozu auch youtube gehört, zeigen sich "absichtlich" unkooperativ am Mac. Verfolgen auch teilweise trotz Abschaltung nach. Es ist ihr Ziel, dass man ihre Programme nutzt, über die sie bessere Kontrolle haben.