IFA 2018 in Berlin: Vernetzte Heimgeräte, Sprachassistenten, iZone

30. Aug. 2018 17:00 Uhr - Redaktion

Am morgigen Freitag beginnt in Berlin die Internationale Funkausstellung 2018 (IFA). Die IFA ist eine der weltweit bedeutendsten Messen rund um Computertechnik, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und Zukunftstechnologien. Zu den Schwerpunkten der diesjährigen IFA gehören vernetzte Smart-Home-Hardware, Sprachassistenten, autonomes Fahren, flexible Displays und hochauflösende Fernseher.

"Bildschirme mit 8k-Auflösung, flexible Displays, die sich wie ein Rollo aufrollen lassen, große Videowände, neue HDR- und 3D-Audio-Techniken werden die IFA-Besucher dieses Jahr begeistern. Spannend ist zudem die Weiterentwicklung der Sprachsteuerung – Sprachassistenten werden sich in vielen weiteren Gerätearten etablieren: In Fernsehgeräten, Soundanlagen, Soundbars und Kopfhörern ebenso wie auch in Elektro-Groß- und Kleingeräten", teilte der Veranstalter mit.

 
BundleHunt
 
Die neuesten Technik-Trends auf der IFA 2018.
Bild: Messe Berlin.

 

Hard- und Software für Macs und iOS-Geräte wird wie in den Vorjahren im Ausstellungsbereich iZone gezeigt. Dieser ist in den Hallen 12, 14.1 und 15.1 zu finden. Dort stellen knapp 100 Unternehmen aus. Zu den Ausstellern gehören Angelbird, Brother, Hyper (Sanho), Parallels, Razer und Trekstor.

Nach Angaben des Messeveranstalters beherbergt die IFA 2018 insgesamt rund 1800 Aussteller auf 161.000 Quadratmetern. Die Messe findet bis zum 05. September auf dem Messegelände am Funkturm statt. Sie hat täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Tageskarten kosten 17,50 Euro pro Person. Ab 14:00 Uhr gibt es ein Happy-Hour-Ticket für 13 Euro pro Person. Ermäßigte Karten kosten ebenfalls 13 Euro, Schülertickets neun Euro und das Familienticket 36 Euro.