Apple überträgt Produktpräsentation als Livestream: Technische Daten der neuen iPhones im Detail

31. Aug. 2018 11:30 Uhr - Redaktion

Am gestrigen Donnerstag gab Apple den Termin für die nächste Produktpräsentation bekannt, nun nannte das Unternehmen weitere Einzelheiten. Demnach wird das Event als Video-Livestream ins Internet übertragen. Es beginnt am Mittwoch, den 12. September, um 19:00 Uhr MESZ.

Zur Wiedergabe des Livestreams wird laut Apple mindestens macOS Sierra bzw. iOS 10 benötigt. Der Livestream kann außerdem auf der vierten und fünften Apple-TV-Generation mit der Events-App (tvOS-App-Store-Partnerlink) wiedergegeben werden. Auf der zweiten und dritten Generation der Set-top-Box ist dies über den Kanal "Apple Events" möglich.

 
Technische Daten neuer iPhones
 
Die erwarteten technischen Daten der neuen iPhones laut Insider Kuo.
Bild: MacRumors.

 

Überraschungen sind nicht zu erwarten, da die wesentlichen technischen Daten der neuen iPhones bereits in den letzten Wochen durchgesickert sind. Zuletzt hatte der in der asiatischen Zuliefererindustrie bestens vernetzte Insider Ming-Chi Kuo seine Einschätzung abgegeben (vgl. eingebettetes Bild in diesem Artikel).

Auch der Name von zwei der neuen Modelle wurde zwischenzeitlich bekannt - sie werden offenbar iPhone XS heißen. Am Design ändert sich gegenüber dem iPhone X nichts. Ob das größere Modell (6,5-Zoll-OLED) den Beinamen "Plus" erhalten wird, ist noch nicht bekannt. Wie das 6,1-Zoll-LCD-Modell heißen wird, ist ebenfalls noch unklar.

Der kalifornische Computerkonzern wird am 12. September auch eine neue Apple-Watch-Generation vorstellen und die Erscheinungstermine für die Finalversionen von macOS Mojave, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 nennen.

Kommentare

Große Entwicklungssprünge gibt es allerdings nicht mehr. Ich sehe im Vergleich zu meinem iPhone 7 nichts, was einen Wechsel rechtfertigen würde. Vielleicht in 2 Jahren.

Spannend könnte es erst wieder werden, wenn faltbare bzw. aufrollbare Displays kommen. Dadurch werden völlig neue Designkonzepte ermöglicht.

Früher freute man sich auf ein Apple Event. Heute wird nur noch das abgespult, was seit Monaten bekannt ist.

Echte Überraschungen gibt es kaum noch. Aber vielleicht belehrt uns Apple diesmal eines Besseren und zeigt z. B. den neuen Mac Pro kurz. ;)

Ist schon witzig: Da wird kurz vor Weihnachten monatelang akribisch in Mamas Schränken nach den kommenden Geschenken gestöbert - und dann beschweren sich die Kinder, dass sie schon vorher wussten, was sie an Heilig Abend bekommen ;-)

Ich finde die neue iPhones (seit 8 bzw. X) allein schon wegen der Kamera sehr interessant. Die Kameras von iPhone 6/6s/7 waren schon vor 2 Jahren von der Konkurrenz gnadenlos abgehängt.

Hab mir gestern das Galaxy Note 9 bei Saturn angeschaut - ist richtig gut mit dem pen.

In Micosoft Word wird auch eine nicht so schöne Handschrift gut umgesetzt. Onenote war auf dem Demogerät leider nicht drauf - oder gibt es das bei Android nicht ?

Jedenfalls frag ich mich, warum Apple, das mit dem Pen bei einem grossen Telefon nicht hinbekommt. Sollte doch eigentlich genug Geld für ein paar Entwickler da sein.

Leistungsmässig ist der Sprung vom A11 zum A12 Prozessor scheinbar nicht so gross, zumindes ist keine beinahe Verdopplung des Geekbench - Multicore zu erwarten.

Weil Apple die NFC-Schnittstelle nicht freigeben mag. Wird immer wichtiger, sich auch ein Android als Zweithandy zuzulegen. Verschiedene Apps gibt es ja mittlerweile nur für Android. Die Situation ähnelt dem von Mac/Windows. Man kann zwar mit dem Mac das meiste erledigen - ein Windows braucht man aber dann doch noch extra ...

Buchhalter und Erbsenzähler Cook kann seinen Lifestream selber gucken. Vorstellungen von nicht markt-kompatiblen überteuerten Spielzeugen reizen mich nicht.

Erst im Frühjahr gab es Gerüchte über eine Öffnung des NFC-Chips im iPhone:

https://www.macgadget.de/News/2018/05/28/iOS-12-soll-erweiterte-NFC-Fun…

Insofern darf man schon optimistisch sein.

Wenn ich die Wahl zwischen Android und iPhone habe, nehme ich noch immer guten Gewissens das iPhone, einfach schon deswegen, weil Google eine Datenkrake ist und Apple den Privatsphärenschutz der Nutzer wirklich ernst nimmt.

Mein iPhone 6s tut es allerdings noch wunderbar, solange das gut funktioniert und mit Updates versorgt wird, brauche ich kein Neues.

Verschiedene Apps gibt es ja mittlerweile nur für Android.

Und zwar welche...? Beispiele bitte!

Von was reden wir hier? Schrott-Apps oder Must-Have-Apps, die es nur für Android gibt? Mir fällt ad hoc keine benötigte App ein, die es nicht für iOS gibt. 

Nur weil Du mit dem Standard-Apps auf dem iPhone zufriedengestellt bist, heisst das noch lange nichts.

Fully Kiosk Browser - Ermöglicht das automatische Aktivieren des Displays bei Bewegungserkennung ... Ideal für Smarthome-Tablets. Hätte ich gern für iOS, da ich ioBroker nutze.

Für meine Amazfit Bip hätte ich auch gerne die grosse App-Auswahl wie bei Android ... Pustekuchen.

Tasker gibt es auch nur für Android. Das sind nur meine persönlichen Anwendungsfälle. usw. Immer öfter stosse ich an die goldenen Ecken des Apple-Käfigs ...

Heute habe ich noch einen Bericht gelesen (n-tv), in dem geschrieben wurde das die elektronischen Funktionen und Möglichkeiten des ePerso kaum genutzt werden - weder stationär am PC noch mobil.