Freie Bürosoftware LibreOffice: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

13. Sep 2018 15:45 Uhr - Redaktion

Im August ist die kostenlose Bürosoftware LibreOffice in der Version 6.1 mit zahlreichen Verbesserungen erschienen. Nun hat die Document Foundation ein erstes Update für LibreOffice 6.1 bereitgestellt. Es behebt zwei Dutzend Absturzursachen sowie rund 100 weitere Fehler.

Die Problembehebungen betreffen unter anderem den Im- und Export von RTF- und Microsoft-Office-Dokumenten, die Benutzeroberfläche, die Textbearbeitung und die Druckfunktion. Die Macher empfehlen den neuen Versionszweig 6.1.x weiterhin nur für Early-Adopters und Power-User. Produktivsysteme sollten noch eine Weile bei der vorherigen Versionsreihe (6.0.x) verbleiben, bis LibreOffice 6.1.x etwas ausgereifter ist. LibreOffice 6.0.x erhält Ende Oktober ein letztes Update.

 

 

LibreOffice 6.1.1 setzt mindestens OS X Mavericks voraus, das deutsche Sprachpaket muss wie gewohnt separat installiert werden. In dem kostenlosen Softwarepaket sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor enthalten. Zur Nutzung der Datenbank wird zusätzlich Java benötigt. LibreOffice ermöglicht das Öffnen und Speichern von Dokumenten in den Formaten von Microsoft Office.

Zu den Neuerungen des im letzten Monat veröffentlichten LibreOffice 6.1 gehören verbesserte Handhabung von Grafiken, ein überarbeiteter EPUB-Export, Hinzufügen einer Unterschriftenzeile, verbesserte Unterstützung für Schriften von Drittherstellern unter macOS sowie beschleunigte Konvertierung ins XHTML-Format.

Kommentare

Ich habe mich immer über die langwierigen Startzeiten (Doppelklick auf Dokument -> Programm starten -> Dokument öffnen) geärgert. In einer VirtualBox-Windows-VM startete es wesentlich schneller und auch LibreOffic Vanilla aus dem AppStore war wesentlich flinker unterwegs.

Mit 6.1 scheinen die Änderungen in die offizielle Mac-Version übernommen worden zu sein. Ich bin jedenfalls sehr damit zufrieden, hatte noch keine Probleme und werde zur alten 6.0-Version nicht zurückkehren.

für die regelmäßigen und informativen Update-Hinweise :))

von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 5xAir-13"-4xiMac 27"-altesMBP 15"-alterMacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads