Nvidia: Weiterhin keine Grafikkartentreiber für macOS Mojave

02. Nov. 2018 14:00 Uhr - Redaktion

Wer eine Nvidia-Grafikkarte ab Baujahr 2014 extern am Mac oder in einem älteren Mac Pro betreibt und auf macOS Mojave umsteigen möchte, muss sich weiterhin gedulden: Nvidia bietet bislang keinen Treiber für das neue Betriebssystem an und gibt Apple die Schuld.

"Apple kontrolliert die Treiber für Mac OS vollständig. Leider kann Nvidia derzeit keinen Treiber freigeben, wenn er nicht von Apple genehmigt wurde", schreibt der Grafikkartenhersteller in einem Support-Dokument. Ob diese Behauptung zutrifft, ist unklar – Apple hat sich zu der Thematik noch nicht geäußert.

Nvidia
 
Nvidia: Bislang keine Grafikkartentreiber für macOS Mojave.
Bild: Nvidia.

 

Apple setzt seit mehreren Jahren auf AMD als Partner für Grafikkarten. AMD-Grafikkarten sind bestens in macOS integriert und für die moderne Metal-Engine optimiert, beispielsweise ist bei der Nutzung einer AMD-basierten eGPU kein Treiber-Download notwendig, es gibt echtes Plug & Play im laufenden Betrieb.

Es bleibt abzuwarten, ob Apple generell keine Nvidia-Grafikkarten mehr zulässt oder ob im aktuellen Fall ein technisches Problem vorliegt. Für macOS Mojave werden – Treiber inklusive – zu 100% mit der Metal-Engine kompatible Grafikkarten benötigt, die sich in die aktuelle Sicherheitsarchitektur integrieren. Es zumindest denkbar, dass Nvidia diese Anforderung noch nicht erfüllt.

Kommentare

Ich hoffe, dass sich Apple und Nvidia an einen Tisch setzen und das Thema klären. Der Nutzer sollte die Wahl haben, ob er extern eine AMD oder Nvidia Grafikkarte nutzt.

Ich sehe da kein Problem... oder Nachteil für Apple, ganz im Gegenteil.

ob Apple überhaupt will...?! Es ist aus meiner persönlichen Sicht von Seiten Apple's kein Entgegenkommen zu erwarten. Dass Apple ausserdem NVidia die Schuld an fehlenden Treibern gibt ist schon eine Zumutung, betrachtet man den Unterbau von macOS ab High Sierra/Mojave etwas genauer...

Ich habe hier z.B. eine NVidia 1080 Ti  mit 11 GB unter macOS 10.12.6 auf dem iMac 2017 am laufen und kann dadurch direkte Vergleiche zur AMD Grafik ziehen. Die EGPU rendert ein 3000 x 3000 Bild unter CUDA mit Iray in ca. 30 Sekunden, wohingegen die AMD 8 GB im iMac unter AMD's ProRender fast 10 Minuten benötigt.

Man stelle sich einmal vor, ich hätte mir nen iMac Pro gekauft... da hätte ich nicht mal mehr ne NVidia EGPU betreiben können, wegen dem macOS :-P