Amazon weitet Vertrieb von Apple-Produkten deutlich aus

12. Nov. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Apple und Amazon haben die Unterzeichnung eines Vertriebsabkommens bekannt gegeben. Demnach wird der Händler-Gigant in Zukunft deutlich mehr Apple-Produkte direkt verkaufen als bisher.

Dazu sollen iPhones, iPads und Apple Watch, aber auch verschiedene Mac-Baureihen und Zubehör wie Beats-Lautsprecher gehören, berichtet Cnet. Den HomePod, der in Konkurrenz zur Echo-Produktreihe steht, wird Amazon hingegen nicht anbieten. Ob dies auch für Apple TV gilt, bleibt indes abzuwarten.

 
iPhone XS und iPhone XS Max
 
Neue iPhones: Amazon steigt in Vertrieb ein.
Bild: Apple.

 

Bislang vertreibt Amazon nur ganz wenige Apple-Produkte in Eigenregie, meistens wird die Hardware der Kalifornier über eine Vielzahl kleinerer Marketplace-Händler auf Amazon mit zum Teil stark schwankenden Preisen und Verfügbarkeiten angeboten, wobei hinter der Vertrauenswürdigkeit etlicher Anbieter ein dickes Fragezeichen steht. Damit das Angebot übersichtlicher wird, sollen ab Anfang 2019 nur noch autorisierte Apple-Händler über den Amazon-Marketplace Macs und iOS-Geräte anbieten dürfen.

Amazon will den Direktvertrieb vieler Apple-Produkte schon in Kürze und damit rechtzeitig vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts starten. Die neue Vereinbarung zwischen Apple und Amazon gilt für die USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Indien, Japan und Spanien.