Update für Open-Source-Videobearbeitung Shotcut

27. Dez. 2018 18:30 Uhr - Redaktion

Im November hat Shotcut bedeutende Verbesserungen für die Mac-Version erhalten (darunter Unterstützung für das hardwarebeschleunigte Video-Encoding und die Sicherheitsfunktion Gatekeeper), nun ist ein weiteres Update für das freie Videobearbeitungsprogramm erschienen.

Die Version 18.12 ergänzt drei neue Maskierungs-Filter, ein Video-Histogramm sowie Vorgaben für verschiedene Filter. Verbesserungen für Stabilität, Leistung, Bildqualität und Benutzeroberfläche sowie verschiedene Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

 

 

Das ab OS X Yosemite lauffähige Shotcut bietet dank Bibliotheken wie FFmpeg und x264/x265 Unterstützung für eine Vielzahl an Audio- und Videoformaten. Tutorials zu Shotcut sind auf dieser Web-Seite zu finden. Das Programm liegt auch auf Deutsch vor.

Zum Funktionsumfang von Shotcut gehören unter anderem Schnittfunktionen, eine Zeitleiste, zahlreiche Audio- und Video-Filter (wie zum Beispiel Farbkorrektur, Fading, Weißabgleich, Sepia, Scharfzeichnen, Vignettierung, Normalisieren, Balance), ein Pegelmesser, Unterstützung für Audio- und Videoaufnahme, verschiedene Encodingoptionen, Chroma-Keying, EDL-Export, Unterstützung für hohe Auflösungen (bis zu 8k), Drei-Punkt-Bearbeitung, Erzeugung von Keyframe-Animationen und ein Deinterlacer.