Apple: Nächste Aktionärsversammlung findet Anfang März im Steve-Jobs-Theater statt

09. Jan. 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Apple hat den Termin für die diesjährige Aktionärsversammlung bekannt gegeben. Sie findet demnach am Freitag, den 01. März 2019, statt. Zum zweiten Mal wird das Aktionärstreffen in der neuen Unternehmenszentrale Apple Park, im unterirdischen Auditorium Steve-Jobs-Theater, ausgerichtet. Anteilseigner, die daran teilnehmen wollen, können sich Anfang Februar registrieren.

Teilnahmeberechtigt sind Aktionäre, die am 02. Januar 2019 im Besitz von Apple-Anteilsscheinen waren. Apple weist darauf hin, dass das Platzangebot begrenzt ist und die Registrierungen nach der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden ("first-come, first-served"). Der Veranstaltungssaal verfügt über rund 1000 Sitzplätze. Teilnehmende Aktionäre sind stimmberechtigt und können dem Management nach dem Ende des formellen Teils Fragen stellen.

 

Apple Park
 
Das Steve-Jobs-Theater im Apple Park.
Bild: Apple.

 

In den letzten Jahren gab es in den Fragerunden immer wieder interessante Aussagen von Apple-Chef Tim Cook und seinen Kollegen. Beispielsweise ließ Cook auf der Aktionärsversammlung im Jahr 2017 verlauten, beim Mac die Anstrengungen im Pro-Segment verstärken zu wollen. Diese Vorankündigung wurde wenige Wochen später präzisiert, als Apple den iMac Pro vorstellte und ankündigte, an einem komplett neu entwickelten, modularen und erweiterbaren Mac Pro (der in diesem Jahr auf den Markt kommt) zu arbeiten. Letztes Jahr erklärte Cook, dass Apple im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt 19 Firmen übernommen habe.

Zu den üblichen Tagesordnungspunkten von Apple-Jahreshauptversammlungen gehören die Wahl des Aufsichtsrats, die Berufung einer Buchprüfungsfirma und die Abstimmung über Anträge von Aktionären. Nähere Einzelheiten erläutert Apple in einem PDF-Dokument.