Update für Web-Browser Firefox verbessert Stabilität, behebt Fehler

10. Jan. 2019 12:00 Uhr - Redaktion

Mozilla hat den Web-Browser Firefox heute in der Version 64.0.2 veröffentlicht. Das Update behebt einen schwerwiegenden Fehler, der auf dem Mac beim Abruf bestimmter Web-Seiten einen Programmabsturz hervorrufen konnte. Außerdem wurden Performance-Probleme bei der Wiedergabe von YouTube-Videos beseitigt. Dazu wurde eine aktuelle Version der Codec-Bibliothek FFmpeg implementiert.

Verschiedene weitere Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit den Entwicklerwerkzeugen und Oberflächenthemes, runden das Release ab. Die Version 64.0.2 kann über die Aktualisierungsfunktion des Programms (Menü "Firefox" => "Über Firefox") eingespielt werden. Das komplette Installationspaket steht auf der Web-Seite von Mozilla zum Download bereit. Firefox 64.0.2 benötigt mindestens OS X Mavericks.

 
Firefox
 
Firefox: Version 64.0.2 des Web-Browsers bietet Bug-Fixes.
Bild: Mozilla Corporation.

 

Mit der im Dezember bereitgestellten Version 64 hat das Open-Source-Projekt die RSS-Unterstützung zum Unmut vieler User aus dem Web-Browser entfernt. Auch die dynamischen, RSS-basierten Lesezeichen sind nicht mehr verfügbar. Firefox-Nutzer, die RSS benötigen, müssen nun auf RSS-Addons zurückgreifen oder auf andere Programme ausweichen, wie beispielsweise den E-Mail-Client Thunderbird (hier bleibt RSS erhalten) oder Vienna.

Zum Thema: Freier RSS-Reader Vienna unterstützt jetzt macOS Mojave mitsamt Dunkelmodus.