VLC media player erreicht drei Milliarden Downloads: Version 4.0 wirft Schatten voraus

11. Jan. 2019 12:00 Uhr - Redaktion

Der VLC media player zählt zu den weltweit bekanntesten und meistgenutzten Open-Source-Programmen. Nun vermeldet das Projekt einen Meilenstein: Die Zahl der Downloads hat heute die Drei-Milliarden-Marke geknackt. Zum Vergleich: Eine Milliarde Downloads wurden im Jahr 2012 erreicht.

Die tatsächliche Zahl der Downloads dürfte allerdings noch höher liegen. Denn: Die Mediaplayer-Software gibt es bereits seit Mitte der 90er Jahre, doch erst seit dem Jahr 2005 wird die Zahl der Downloads gezählt. Zudem wird dabei nur das offizielle Servernetzwerk des Projekts berücksichtigt – und keine Server von Drittanbietern (von denen die Macher ohnehin abraten, da darüber in der Vergangenheit gelegentlich Ad- oder sogar Malware verteilt wurde).

 

 

Unterdessen wirft das nächste große Release des VLC media player seinen Schatten voraus. Im Laufe dieses Jahres soll die Version 4.0 erscheinen. Als wichtigste Neuerung ist eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche mit Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro geplant. Der VLC Media player 4.0 wird mindestens OS X Mavericks benötigen, die Unterstützung von OS X Lion und OS X Mountain Lion wird eingestellt.

Zur Wochenmitte ist der VLC media player in der Version 3.0.6 erschienen, die verschiedene Probleme behebt, unter anderem im Zusammenhang mit der Darstellung von Untertiteln und der HDR-Unterstützung bei AV1-Filmen. Auf dem Mac hat das Programm vor kurzem mit IINA große Konkurrenz erhalten. IINA ist exklusiv für den Mac verfügbar und besonders stark für macOS optimiert.

Zum Thema: Mediaplayer-Software IINA: Version 1.0 ist fertig und steht zum Download bereit.