"The Unarchiver": Pflichtdownload für den Mac in neuer Version veröffentlicht

11. Febr. 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Für das kostenfreie Programm "The Unarchiver" - das nach unserer Meinung auf keinem Mac fehlen sollte - ist ein Update erschienen. Wichtigste Neuerung: Das Entpacken vieler Archivierungsformate geht nach Herstellerangaben nun deutlich schneller vonstatten.

Darüber hinaus ergänzt die Version 4.1 volle Unterstützung für das Komprimierungsformat warc.gz. Verschiedene Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen runden das Release ab. "The Unarchiver" läuft ab OS X Lion und liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und etlichen weiteren Sprachen vor. Die neue Version 4.1 ist derzeit nur über die Produkt-Webseite erhältlich, die Mac-App-Store-Version erhält das Update in Kürze.

 
iWork
 
"The Unarchiver" entpackt eine Vielzahl an Komprimierungsformaten.
Bild: MacPaw.

 

macOS kann bekanntlich von Haus aus gängige Archivformate wie .zip entpacken. Bei anderen bzw. exotischen Komprimierungsformaten hilft das Mac-Betriebssystem jedoch nicht weiter. Abhilfe schafft "The Unarchiver". Der Entpacker unterstützt eine Vielzahl an Archivformaten, darunter 7z, Gzip, Bzip2, StuffIt, DiskDoubler, RPM und Zipx. Eine Liste der unterstützten Archivformate ist auf hier zu finden.

Seit eineinhalb Jahren zeichnet der ukrainische Softwarehersteller MacPaw für das Programm verantwortlich.

Kommentare

Danke für den Hinweis.

Gute Software, obwohl ich "Archiver" bevorzuge.

Hinweis: LS aktivieren, das Programm ist etwas neugierig, einmal die "Datenschutzrichtlinie" lesen.

Wenns nichts kostet, ist man selber das Produkt... ;-)

Am besten keinen Computer anschaffen und schon hat sich das Problem erledigt. Aber wem sag ich das... ;-)