Apple aktualisiert HomePod-Software - watchOS-Update lässt noch auf sich warten

26. März 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Apple hat ein Softwareupdate für den HomePod bereitgestellt. Die Version 12.2 soll Verbesserungen für die Nutzung des intelligenten Lautsprechers in Unternehmen und Bildungseinrichtungen bieten. Unterdessen müssen sich Besitzer einer Apple Watch noch ein wenig gedulden, bis sie die nächste Aktualisierung herunterladen können.

Eigentlich wurde das watchOS 5.2 für den gestrigen Montag erwartet, allerdings ist es bislang nicht verfügbar. Vermutlich musste Apple kurzfristig noch einige Änderungen implementieren, so dass sich das Apple-Watch-Update etwas verspätet. Die Aktualisierung für die Computeruhr sollte im Laufe dieser Woche zur Verfügung stehen. Das watchOS 5.2 bietet Behebung von Sicherheitslücken, neue Ziffernblätter, verschiedene Fehlerkorrekturen sowie Optimierungen für Stabilität und Zuverlässigkeit.

 

HomePod
 
HomePod: Immer noch nicht in Österreich und der Schweiz zu haben.
Bild: Apple.

 

Das Softwareupdate für den HomePod bietet laut Apple "Unterstützung für das Verbinden mit den meisten 802.1x-Netzwerken in Unternehmen oder auf Universitätsgeländen, für die keine eindeutigen Anmeldedaten erforderlich sind." Der HomePod installiert neue Softwareupdates automatisch. Voraussetzung ist, dass das gekoppelte iOS-Gerät bereits über die aktuelle Betriebssystemversion verfügt. Alternativ kann über die Home-App in iOS nach Aktualisierungen gesucht werden.

Der intelligente Lautsprecher ist seit vergangenem Sommer in Deutschland erhältlich, einen Markteinführungstermin für Österreich, die Schweiz und weitere europäische Länder gibt es bislang nicht.

Kommentare

Seit etwa 23 Uhr konnte ich problemlos version 5.2 des watchOS updaten. Und: ja, die EKG-Funktion ist auch in Deutschland vorhanden. Kurzum: Super, trotz extrem vieler Unkereien und dummen Sprüchen im sog. Netz...