Apple aktualisiert Kurzbefehle-App fürs iPhone

27. März 2019 09:45 Uhr - Redaktion

Apple hat der neuen iOS-App Kurzbefehle ein Update spendiert - aktuell ist nun die Version 2.2. Der Nachfolger der von Apple aufgekauften Workflow-App ermöglicht auf dem iPhone App-übergreifende Automatisierungen, verknüpft mit dem Sprachassistenten Siri.

In einem Support-Dokument hebt Apple verschiedene Neuerungen in Kurzbefehle 2.2 hervor, darunter die Aktionen "Notiz erstellen", "An Notiz anfügen" und "Notizen suchen" sowie die Darstellung zusätzlicher Details für Streckenbeschreibungen. Mittels der Aktion "Zahlen aus Eingabe abrufen" lassen sich nun Zahlen aus Text extrahieren. Verschiedene Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen runden das Release ab.

 
Workflow
 
Die neue App Kurzbefehle hilft bei der Automatisierung von Aufgaben.
Bild: Apple.

 

Die ab iOS 12 lauffähige App steht kostenlos im iOS-App-Store zum Download bereit. Das Benutzerhandbuch ist in einer deutschen Sprachfassung verfügbar.

Apple über die Software: "Siri-Kurzbefehle bieten eine schnelle Möglichkeit, Aufgaben mit Apps durch Tippen mit dem Finger oder Fragen an Siri zu erledigen. Mit der neuen App 'Kurzbefehle' kannst du eigene, persönliche Kurzbefehle mit mehreren Schritten aus deinen bevorzugten Apps erstellen. Beginne mit hunderten, in der Galerie verfügbaren Kurzbefehlen oder erstelle per Drag & Drop deine eigenen. 

Die App 'Kurzbefehle' enthält über 300 integrierte Aktionen und arbeitet mit vielen deiner bevorzugten Apps zusammen, etwa mit Kontakte, Kalender, Karten, Musik, Fotos, Kamera, Erinnerungen, Safari, Health und jeder anderen App, die Siri-Kurzbefehle unterstützt."