Apple veröffentlicht erste Betaversion von macOS 10.14.5 mit Treiber für Radeon-VII-Grafikkarte

28. März 2019 11:00 Uhr - Redaktion

Nachdem Apple gestern den Betatest von iOS 12.3, tvOS 12.3 und der Apple-TV-Software 7.3 gestartet hat, veröffentlichte das Unternehmen heute eine erste Vorabfassung von macOS 10.14.5. Es handelt sich dabei um Build 18F96h. Eine signifikante Neuerung wurde bereits entdeckt.

Nutzerberichten zufolge ergänzt macOS 10.14.5 serienmäßige Unterstützungfür die neue AMD-Grafikkarte Radeon VII. Demnach enthält das Betriebssystemupdate den erforderlichen Treiber, um die Radeon VII extern zu betreiben (Plug & Play). Dies ist in macOS 10.14.4 noch nicht der Fall.

 
macOS Mojave
 
macOS 10.14.5 mit Radeon-VII-Unterstützung jetzt im Betatest.
Bild: Apple.

 

Die Fertigstellung von macOS 10.14.5 wird für den Mai erwartet, bis dahin werden etliche weitere Vorabfassungen erscheinen. Das Betriebssystemupdate bietet Fehlerkorrekturen, Behebung von Sicherheitslücken sowie Optimierungen für Stabilität, Zuverlässigkeit, Leistung sowie Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern.

Der Build 18F96h kann derzeit nur von Entwicklern heruntergeladen werden, Mitglieder des Betatestprogramms müssen sich noch etwas gedulden. Die hohe Build-Nummer ist für den frühen Zeitpunkt der Betaphase ungewöhnlich. Zum Vergleich: Der Betatest von macOS 10.13.5 startete vor einem Jahr mit Build 17F35e.

Die hohe Build-Nummer könnte – muss aber nicht – ein Hinweis auf kommende Hardware-Upgrades sein. In der Verlosung sind für dieses Jahr ein komplett neu entwickeltes MacBook Pro (inklusive 16-Zoll-Bildschirm) sowie der von Apple bereits angekündigte modulare Mac Pro. Zudem ist das MacBook angestaubt (zuletzt vor zwei Jahren aufgefrischt), wobei unklar ist, wie Apple die Mobilmac-Sparte generell neu ordnen will. Derzeit gibt es vier unterschiedliche Optionen: MacBook (2017), MacBook Air (2018), MacBook Pro ohne Touch-Bar (2017) und MacBook Pro mit Touch-Bar (2018).