Pflichtdownload fürs iPhone: WarnWetter in neuer Version erschienen

11. Apr. 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Der Deutsche Wetterdienst hat heute die beliebte App WarnWetter in der Version 2.1 veröffentlicht. Die Software informiert in Deutschland über Unwetter, Hitze, hohe UV-Strahlung, schwere Regenfälle, Hochwasser, Sturmfluten und Lawinen, liefert Warnmeldungen für definierte Regionen als Push-Benachrichtungen aus und sollte auf keinem iPhone fehlen.

In WarnWetter 2.1 wurde die Niederschlagsdarstellung verbessert. Es gibt jetzt einen höheren Detailgrad mit mehr Stufen, eine größere Ausdehnung (volle Radarabdeckung) sowie optimierte, jetzt nahtlose, Übergänge zwischen den Zeitbereichen in der Kartendarstellung.  Verschiedene Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

 
WarnWetter
 
WarnWetter informiert über Unwetter via Push-Benachrichtigungen.
Bild: Deutscher Wetterdienst.

 

Die ab iOS 8.0 lauffähige App ist in der Basisausführung mit der Kernfunktionalität (Unwetterwarnungen) kostenfrei. Aufgrund eines Gerichtsurteils mussten letztes Jahr die weiteren Features, darunter Niederschlagsradar, aktuelle Satellitenbilder, Wettervorhersage und prognostizierte Zugbahnen von Gewitterzellen, in einen In-App-Kauf (Preis: 1,99 Euro) ausgelagert werden.