Update für Open-Source-Menüleistenkalender Itsycal verbessert Unterstützung von macOS Mojave

11. Apr. 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Zu den nützlichsten Open-Source-Tools für den Mac gehört unbestritten Itsycal. Das schlanke Programm installiert einen systemweit verfügbaren Kalender in der Menüleiste. Nach Klick auf das Datums-Symbol von Itsycal öffnet sich ein Monatskalender, der auf Wunsch auch die Kalenderwochen anzeigen und einzelne Wochentage (zum Beispiel Samstag und Sonntag) hervorheben kann.

Sofern die Anbindung an das Apple-Programm Kalender gestattet ist, stellt Itsycal zudem anstehende Termine dar. In der Software lässt sich festlegen, mit welchem Tag eine Woche starten soll, darüber hinaus kann die Kalenderansicht angepinnt werden, so dass sie geöffnet bleibt, wenn die Arbeit in anderen Programmen fortgesetzt wird.

 
Itsycal
 
Screenshot von Itsycal.
Bild: Mowglii.

 

Nachdem der Entwickler Mowglii im Sommer Unterstützung für den dunklen Oberflächenmodus von macOS Mojave ergänzt hat, folgt nun ein weiteres Update, das die Unterstützung des aktuellen Mac-Betriebssystems verbessert. Demnach wurde eine selten auftretende Absturzursache unter macOS 10.14.x behoben, ebenso ein Problem, durch das Tooltips ohne Nutzeraktion eingeblendet wurden. Zudem ist das Abfragen von Ereignissen aus dem macOS-Kalender verbessert worden.

Itsycal 0.11.14 läuft ab macOS Sierra und liegt auch auf Deutsch vor. Itsycal kann auch mit der Tastatur gesteuert werden, eine Aufstellung der Tastenkürzel ist auf der Web-Seite des Entwicklers zu finden.

Kommentare

Und ein wunderbares Beispiel dafür, wie gut OpenSource auf dem Mac funktionieren kann. Vorbildlich!