Apple läutet nächste Betatestphase ein: macOS 10.14.6 und iOS 12.4

16. Mai 2019 15:00 Uhr - Redaktion

Nur wenige Tage nach der Freigabe von macOS 10.14.5 und iOS 12.3 schickt Apple die nächsten Betriebssystemupdates ins Rennen. Für Entwickler stehen ab sofort erste Builds von macOS 10.14.6 (18G29g) und iOS 12.4 (16G5027g) zum Download bereit. Gemäß dem Zweimonatsrhythmus sind die Finalversionen für Mitte oder Ende Juli zu erwarten. Im September erfolgt dann die Ablösung durch macOS 10.15 und iOS 13.

Ebenfalls im Betatest befinden sich ab sofort tvOS 12.4 und watchOS 5.3. Die vier Betriebssystemupdates bieten Optimierungen für Zuverlässigkeit, Stabilität, Kompatibilität und Leistung, Behebung von Sicherheitslücken, Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Größere Neuerungen wurden bislang nicht gesichtet, dies kann sich im Laufe des mehrwöchigen Betatests aber noch ändern.

 
macOS Mojave
 
macOS Mojave: Sechstes großes Update im Betatest.
Bild: Apple.

 

Gleichzeitig mit den Finalversionen wird Apple Sicherheits- und Safari-Updates für macOS Sierra und macOS High Sierra bereitstellen. Wichtig zu wissen: macOS Sierra fällt im Herbst aus dem Support, Apple wird für das im Jahr 2016 veröffentlichte Betriebssystem dann keine Sicherheitsaktualisierungen mehr bereitstellen. Nutzer, die derzeit noch macOS Sierra einsetzen, sollten dies entsprechend berücksichtigen.

Mitglieder des Apple-Betatestprogramms können in Kürze auf macOS 10.14.6 und iOS 12.4 zugreifen.