Apple veröffentlicht neue iCloud-Software für Windows

12. Juni 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Nicht nur Besitzer von Apple-Hardware können auf iCloud zugreifen: Seit vielen Jahren bietet Apple eine Windows-Software an, mit der sich der Online-Dienst des kalifornischen IT-Pioniers in das Microsoft-Betriebssystem einbinden lässt. Nun hat Apple diese Software modernisiert.

Die neue iCloud-App für Windows ist über den Microsoft-Store erhältlich. Die Unterstützung für Windows 7 und Windows 8 wurde eingestellt, die neue App benötigt Windows 10. Erstaunlich: Beim Abgleich von Bookmarks wird weiterhin der aktuelle Microsoft-Browser Edge nicht unterstützt, sondern lediglich der Internet Explorer. Eine Begründung dafür liefert Apple nicht.

 
iCloud für Windows
 
iCloud: Neue Software für Windows erschienen.
Bild: apple.com.

 

Mit "iCloud für Windows" kann auf iCloud-Drive zugegriffen werden, es ist die Synchronisation von E-Mails (via Outlook), Kontakten, Kalendern, Erinnerungen und Bookmarks möglich, zudem lassen sich Fotos und Videos hochladen und teilen. Die erstmalige iCloud-Einrichtung erfordert unverändert ein Apple-Gerät. Details erläutert Apple in einem Support-Dokument.

"The new iCloud for Windows app introduces a new iCloud Drive experience for Windows 10 users powered by the same Windows technology that also powers OneDrive’s Files On-Demand feature, enabling users to be more productive offline on mobile devices and quickly share files on iOS", schreibt Microsoft in einem Blog-Eintrag.

Zum Thema: Apple: iTunes-Software bleibt unter Windows erhalten.