Nach Ankündigung von Premium-Abo: Mozilla veröffentlicht Update für Firefox

12. Juni 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Während die Ankündigung von Mozilla, im Herbst ein Abo-Modell mit Premium-Funktionen für Firefox einzuführen, momentan für Furore sorgt, ist ein Update für den Web-Browser erschienen. Die Version 67.0.2 wartet mit verschiedenen Fehlerkorrekturen auf.

Beispielsweise wurde ein JavaScript-Fehler behoben, der die Zuverlässigkeit und Performance deutlich beeinträchtigen konnte. Weitere Bug-Fixes betreffen unter anderem die Proxy-Authentifizierung, den abgesicherten Modus und die Entwickler-Werkzeuge. Darüber hinaus wurde unter dem neuen Betriebssystem macOS Catalina eine Absturzursache beseitigt.

 
Firefox
 
Web-Browser Firefox: Kostenpflichtige Zusatz-Features ab Herbst.
Bild: Mozilla.

 

Die neue Version 67.0.2 kann über die Aktualisierungsfunktion der Anwendung (Menü "Firefox" => "Über Firefox") eingespielt werden. Die Software setzt OS X Mavericks oder neuer voraus. Das komplette Installationspaket ist auf dieser Web-Seite zu finden. Mit der Mitte Juni veröffentlichten Version 67 hat Mozilla einen Cryptominer-Blocker integriert.

Unterdessen hat Mozilla die Einführung eines Premium-Abos mit Firefox-Zusatzfunktionen bekräftigt. "We were founded on the belief that the internet should be open and accessible to all. A high-performing, free and private-by-default Firefox browser will continue to be central to our core service offerings. We also recognize that there are consumers who want access to premium offerings, and we can serve those users too without compromising the development and reach of the existing products and services that Firefox users know and love", erklärte der Senior Vice President Dave Camp gegenüber TNW.

Ob es Mozilla damit gelingt, die hochgradige Abhängigkeit von Google (Werbeeinnahmen via Suchmaschinen-Integration) deutlich herunterzufahren, bleibt abzuwarten. Dazu müssten die Premium-Dienste - angedacht sind zu Beginn ein VPN-Service und Online-Speicherplatz - einen deutlichen Mehrwert gegenüber der kostenfreien Basisausführung (mit allen derzeit enthaltenen Funktionen) bieten, um möglichst viele Nutzer davon zu überzeugen.