Nachfolger für FuzzyClock: Uhrzeitanzeige in Textform für die Mac-Menüleiste

24. Juni 2019 16:00 Uhr - Redaktion

Langjährige Mac-Nutzer werden sich vielleicht noch an das vor einiger Zeit eingestellte Programm FuzzyClock erinnern. Statt einer exakten Minutenanzeige gab FuzzyClock die Zeit in der Menüleiste in Textform - auf Wunsch sogar im Dialekt - aus, also zum Beispiel "Zehn vor Fünf" statt 16:50 Uhr oder "Viertel nach Zwölf" anstelle von 12:15 Uhr. Die gute Nachricht: Mit FuzzyTime gibt es einen würdigen Nachfolger.

Das von Marcus Olovsson entwickelte FuzzyTime bildet den Funktionsumfang von FuzzyClock fast identisch nach. Außerdem können Ereignisse erstellt werden. Beispielsweise lässt sich FuzzyTime so konfigurieren, dass zwischen 12:00 und 13:00 Uhr das Wort "Mittagspause" und ab 17:00 Uhr das Wort "Feierabend" in der Menüleiste erscheint.

Auch auf Kalender-Einträge kann zur Erstellung von Ereignissen zurückgegriffen werden. Die Ereignisse lassen sich auf Wunsch sogar mit Musikdateien verknüpfen, die automatisch abgespielt werden.

 
FuzzyTime
 
FuzzyTime zeigt Uhrzeit in Textform in der Menüleiste an.

 

Das ab OS X Yosemite lauffähige Programm unterstützt viele Sprachen, darunter die Darstellung in etlichen deutschsprachigen Dialekten, wie zum Beispiel Frankfurterisch, Kölsch, Oberfränkisch, Plattdeutsch, Stuttgarter Schwäbisch und Wienerisch. Die Schriftart lässt sich frei wählen, darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Einstellungsoptionen.

FuzzyTime steht kostenlos im Mac-App-Store zum Download bereit und bietet Kompatibilität mit macOS Mojave sowie AppleScript-Unterstützung.