Go64: Neues, kostenfreies Tool spürt veraltete 32-Bit-Software auf

16. Juli 2019 14:30 Uhr - Redaktion

macOS Mojave ist die letzte Systemversion, die 32-Bit-Anwendungen ausführen kann. Beginnend mit dem für September erwarteten macOS Catalina kann ausschließlich 64-Bit-Software genutzt werden. MacGadget hat dieses Thema zuletzt im Grundlagenartikel "Tipp: So überprüfen Sie Ihren Mac auf 32-Bit-Software" näher beleuchtet. Nun gibt es ein neues und zugleich kostenfreies Tool, das veraltete 32-Bit-Software aufspürt.

Es hört auf den Namen Go64 und wurde von St. Clair Software, bekannt durch das Systemtool Default Folder X, entwickelt. Go64 führt einen Scan des Macs durch und listet alle installierten Programme auf. Go64 zeigt an, ob eine Anwendung den 64-Bit-Betrieb unterstützt und falls nicht, ob ein 64-Bit-Update verfügbar und ob es mit Kosten verbunden ist.

 
Go64
 
Go64 findet veraltete 32-Bit-Software.
Bild: St. Clair Software.

 

Im Gegensatz zu den macOS-Systeminformationen berücksichtigt Go64 auch Plug-ins, Frameworks und andere Komponenten. Go64 informiert außerdem über Version und Hersteller-Webseite der einzelnen Programme, kann die Liste als Textdatei exportieren und die Dateien im Finder anzeigen.

Go64 liegt auf Englisch vor und setzt OS X El Capitan oder neuer voraus.