Backupsoftware Carbon Copy Cloner jetzt mit macOS Catalina kompatibel

19. Juli 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Das beliebte Datensicherungsprogramm Carbon Copy Cloner lässt sich ab sofort unter macOS Catalina einsetzen. Eine Betaversion von Carbon Copy Cloner kann bootfähige Backups von Laufwerken mit macOS 10.15 erstellen - unter Einbeziehung des auf einer separaten Partition befindlichen, schreibgeschützten Kernsystems (eine der Neuerungen von Catalina).

Das alte Dateisystem HFS+ wird nicht mehr unterstützt, die bootfähigen Backups müssen nun zwingend auf einem APFS-formatierten Laufwerk angelegt werden. Details zur Unterstützung von macOS Catalina erläutert der Hersteller Bombich Software in einem Blog-Eintrag und den ausführlichen Versionsanmerkungen.

 
Carbon Copy Cloner
 
Carbon Copy Cloner: Jetzt mit Unterstützung für macOS Catalina.
Bild: Bombich Software.

 

Die Betaversion von Carbon Copy Cloner 5.1.10 ist auf dieser Web-Seite zu finden. Die Finalversion wird zeitnah zur Markteinführung von macOS Catalina erwartet. Das Update wird für Nutzer von Carbon Copy Cloner 5.x kostenfrei sein.

Die bereits seit über 15 Jahren verfügbare Software erfreut sich unter Mac-Anwender aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit, den vielfältigen Konfigurationsoptionen und der Möglichkeit, bootfähige Backups anzulegen, großer Beliebtheit. Seit der Version 5.1 unterstützt der Carbon Copy Cloner APFS-Snapshots, seit Version 5.1.5 ist die Anwendung für macOS Mojave zertifiziert.

Der Carbon Copy Cloner empfiehlt sich als Ergänzung zur macOS-Backupfunktion Time Machine, um bootfähige Sicherungen für die komplette Systemwiederherstellung oder zum Clonen anzulegen. Eine Einzelplatzlizenz des ab OS X Yosemite lauffähigen Programms kostet 39,99 US-Dollar. Upgrades von früheren Releases werden mit Rabatten angeboten. Eine Demoversion steht zum Download bereit.