Web-Browser Firefox: Update ergänzt Unterstützung für macOS Catalina

19. Juli 2019 09:45 Uhr - Redaktion

Der Web-Browser Firefox steht ab sofort in der Version 68.0.1 zum Download bereit. Die wichtigste Neuerung ist die Kompatibilität mit macOS Catalina. Firefox ist nun von Apple beglaubigt, d. h. automatisiert auf Schadsoftware überprüft worden, für einen reibungslosen Betrieb unter dem neuen Betriebssystem. Die sogenannte Notarisierung ist für signierte Software ab macOS Catalina verpflichtend.

Darüber hinaus behebt Firefox 68.0.1 verschiedene Fehler, zum Beispiel im Zusammenhang mit den vorinstallierten Suchmaschinen und der Benutzeroberfläche. Die neue Version lässt sich per Aktualisierungsfunktion (Menü "Firefox" => "Über Firefox") einspielen. Das komplette Installationspaket ist auf dieser Web-Seite zu finden. Firefox 68.0.1 setzt mindestens OS X Mavericks voraus und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

 
Firefox
 
Web-Browser Firefox: Von Apple signiert und beglaubigt.
Bild: Mozilla.

 

Zur Monatsmitte ist Firefox 68 erschienen. Es gibt unter anderem einen verbesserten Dunkelmodus für die Leseansicht (schließt nun auch Bedienungselemente mit ein) und einen überarbeiteten Addon-Manager, der installierte Erweiterungen übersichtlicher präsentiert, eine von Mozilla zusammengestellte Liste empfohlener Addons bietet und es dem Nutzer einfacher macht, Probleme mit Erweiterungen zu melden.

Das nächste große Release, Firefox 69, erscheint Anfang September und bietet eine gewichtige Neuerung für macOS: Auf MacBook-Pro-Modellen mit zwei Grafikchips schaltet das Programm verstärkt auf die Intel-GPU zurück, um Energie zu sparen und damit die Akku-Laufzeit zu verlängern. Eine Betaversion ist verfügbar.