macOS Catalina auf nicht unterstützter Hardware: Patcher ist fertig

29. Juli 2019 11:30 Uhr - Redaktion

Es gibt gute Nachrichten für Anwender, die auf älteren, von Apple nicht mehr unterstützten Macs das kommende Betriebssystem macOS Catalina nutzen wollen: Nach einer mehrwöchigen Entwicklungszeit steht nun ein Patcher zur Verfügung, der genau dies ermöglicht. Älteren Rechnern lässt sich so neues Leben einhauchen. Offiziell läuft macOS Catalina (Version 10.15) auf allen Macs ab Baujahr 2012 (Mac Pro erst ab 2013).

Mit dem macOS Catalina Patcher lässt sich das neue Betriebssystem auf folgenden Rechnern, die von Apple nicht mehr unterstützt werden, installieren:

• Xserve ab Baureihe Anfang 2008.
• Mac Pro ab Baureihe Anfang 2008.
• iMac ab Baureihe Anfang 2008.
• MacBook Air ab Baureihe Ende 2008.
• MacBook Pro ab Anfang 2008.
• Mac mini ab Baureihe Anfang 2009.
• MacBook ab Baureihe Ende 2008 (Aluminiumgehäuse) bzw. Anfang 2009 (weißes Gehäuse).

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina auf nicht unterstützter Hardware: Patcher macht es möglich.
Bild: Apple.

 

Allerdings bestehen zwei Einschränkungen: Die Apple-Programme Fotos und Karten funktionieren auf Macs ohne Metal-kompatible Grafikkarte nicht einwandfrei. Auf Rechnern mit den Grafikkarten Radeon HD 5xxx/6xxx gibt es keine Grafikbeschleunigung. Weitere Probleme sind derzeit nicht bekannt.

Der macOS Catalina Patcher wird regelmäßig aktualisiert, um die Kompatibilität mit neuen Betaversionen des Betriebssystems und - nach der für September oder Oktober erwarteten Markteinführung - mit Updates (macOS 10.15.1, macOS 10.15.2...) zu gewährleisten.

Wie immer gilt: Die gesamte Prozedur (Installation von Catalina auf offiziell nicht unterstützter Hardware) ist nur experimentierfreudigen, technisch versierten Anwendern, die der englischen Sprache mächtig sind, zu empfehlen. Die Nutzung des macOS Catalina Patchers erfolgt auf eigene Gefahr, es gibt keinerlei Support durch Apple! Wer kritische Daten auf dem Gerät hat, sollte vor der Aktualisierung sicherheitshalber ein vollständiges Backup anlegen.

Zum Thema: macOS Mojave auf nicht unterstützer Hardware: Update auf Version 10.14.6 ohne Probleme.