Quartalsbericht: Kann Apple positiv überraschen?

30. Juli 2019 09:00 Uhr - Redaktion

Apple wird heute am späten Abend die Zahlen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2019 veröffentlichen. Der Mac- und iPhone-Hersteller hat für den Ende Juni abgeschlossenen Dreimonatszeitraum eine Umsatzprognose von 52,5 bis 54,5 Milliarden US-Dollar ausgegeben und damit signalisiert, dass die Einnahmen nach zwei Minus-Quartalen in Folge wieder leicht zulegen könnten.

Die Analysten erwarten im Durchschnitt einen Umsatz von 53,39 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 2,10 US-Dollar je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete Apple einen Umsatz in Höhe von 53,3 Milliarden US-Dollar und einen Profit von 2,34 US-Dollar je Aktie. Besonders im Fokus steht die Mac-Sparte: Apple stellte im März verbesserte iMacs vor, deren breite Verfügbarkeit erst ab April (das dritte Quartal begann am 31. März) gegeben war, gefolgt von der 2019er MacBook-Pro-Generation im Mai.

 
MacBook Pro

 

MacBook Pro: 2019er Modelle mit bis zu acht CPU-Kernen und überarbeiteter Tastatur.
Bild: Apple.

 

Apple wird den Quartalsbericht heute um 22:30 Uhr MESZ veröffentlichen. Im Anschluss findet eine telefonische Bilanzpressekonferenz mit Analysten und Journalisten statt, die als Audio-Livestream übertragen wird. Apples Geschäftsjahre weichen traditionell vom Kalenderjahr ab. Der kalifornische Computerpionier veröffentlicht seit dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres keine Hardware-Verkaufszahlen mehr. Metriken wie erzielte Umsätze mit den jeweiligen Produktkategorien sowie die installierte Basis seien wichtiger, ließ das Unternehmen im vergangenen Herbst verlauten.

"Unsere Ergebnisse im Märzquartal zeigen die anhaltende Stärke unserer installierten Basis von über 1,4 Milliarden aktiven Geräten und resultiert in einem Rekord bei Services und eine starke Dynamik in den Kategorien Wearables, Home und Zubehör, in denen wir einen neuen Rekord für das Märzquartal erzielt haben", sagte Apple-Chef Tim Cook im April bei Bekanntgabe der Zahlen des zweiten Quartals.