Multimediasoftware: Corel schickt Toast 18 Titanium ins Rennen

06. Aug. 2019 16:15 Uhr - Redaktion

Zu den Dauerbrennern im Mac-Markt gehört zweifellos Toast Titanium. Einst auf das Brennen und Authoring optischer Medien beschränkt, hat sich die Software der Corel-Tochterfirma Roxio in den letzten Jahren zu einem Multitalent für mehrere Einsatzzwecke entwickelt. Nun kündigte Roxio die Version 18 an.

Nachdem Toast im vergangenen Jahr vollständig auf den 64-Bit-Betrieb umgestellt wurde und eine überarbeitete Benutzeroberfläche für das Authoring sowie erweiterte Multi-Cam-Unterstützung erhalten hat, wurde heuer mit Roxio Akrilic ein Programm ergänzt, das Fotos in Kunstwerke verwandelt. Außerdem ist die Komprimierungssoftware WinZip nun in der neuen Version 7 enthalten (nur Pro-Ausführung).

 

 
Toast 18
 
Toast 18 ist da: Multitalent für mehrere Einsatzzwecke.
Bild: Roxio.

 

Die Systemanforderungen blieben unverändert, die Software läuft ab OS X El Capitan. Toast 18 Titanium kostet 89,99 Euro und liegt auch auf Deutsch vor, das Upgrade von einer Vorversion schlägt mit 59,99 Euro zu Buche. Der Funktionsumfang umfasst das Brennen und Kopieren von CDs, DVDs und Blu-rays, das DVD-Authoring, das Konvertieren von Audio- und Videodateien, Audioaufnahme, Screen-Recording, gleichzeitige Aufnahme von mehreren Kameras sowie Audio- und Videoschnitt.

Toast 18 Pro ist für 139,99 Euro zu haben und enthält zusätzlich Blu-ray-Unterstützung sowie Anwendungen wie Painter Essentials und AfterShot 3. Übrigens: Die Vorgängerversion Toast 17 Titanium ist im Rahmen eines Bundles vergünstigt erhältlich. Mehr dazu in "Bundle verlängert: Toast 17 Titanium, AfterShot Pro und Painter Essentials für kleines Geld".