Microsoft veröffentlicht August-Updates für Office 2016 und Office 2019

14. Aug. 2019 12:30 Uhr - Redaktion

Microsoft hat Updates für die beiden Büropakete Office 2016 und Office 2019 zum Download bereitgestellt. Die Version 16.16.13 von Office 2016 und die Version 16.28 von Office 2019 schließen mehrere als kritisch eingestufte Sicherheitslücken, durch die Angreifer über entsprechend manipulierte Dokumente unter Umständen Schadcode einschleusen oder Informationen abgreifen konnten.

Aufgrund der Sicherheitsproblematik sollten die Updates umgehend eingespielt werden. Die Version 16.28 von Office 2019 bietet Verbesserungen für die Erzeugung von Karten-Diagrammen und Rahmen, das Zeichnen auf Folien während einer Präsentation und das Teilen von Cloud-Dateien per E-Mail. Darüber hinaus gab es verschiedene Optimierungen sowie Bug-Fixes - dies gilt auch für Office 2016.

 

Office 2019
 
Office 2019: August-Update steht zum Download bereit.
Bild: Microsoft.

 

Die neuen Versionen können über die integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden. Office 2016 läuft ab OS X Yosemite, Office 2019 setzt mindestens macOS Sierra voraus. Allerdings wird in Office 2019 die Unterstützung für macOS Sierra im Herbst beendet.

Sowohl Office 2016 als auch Office 2019 bieten bereits grundlegende Unterstützung für macOS Catalina. Volle Kompatibilität der Office-Anwendungen mit macOS 10.15 soll im Herbst zur Markteinführung des neuen Betriebssystems gewährleistet sein, verspricht Microsoft.

Microsoft wird Office 2016 noch bis zum Jahr 2025 mit Updates versorgen. Reguläre Updates, die kleinere Verbesserungen und Anpassungen an neue macOS-Versionen mit einschließen, gibt es noch bis Herbst 2020. Danach werden noch fünf Jahre lang Sicherheitslücken und kritische Fehler in Office 2016 behoben. Dies geht aus Microsofts Support-Dokument "Lebenszyklus für Produkte" hervor.