AVM kündigt ersten Router mit Unterstützung für neuen WLAN-Standard an

15. Aug. 2019 11:00 Uhr - Redaktion

Im Herbst 2018 wurden neue Bezeichnungen für den WLAN-Standard eingeführt. 802.11ac hört auf den Namen WLAN 5, die neue Version 802.11ax heißt WLAN 6. Nun kündigte der Berliner Netzwerkspezialist AVM einen ersten Router mit Unterstützung für WLAN 6 an: Die Fritz!Box 6660 Cable.

Sie unterstützt, wie die seit Mai erhältliche Fritz!Box 6591 Cable, schnelle Kabelanschlüsse nach dem Standard DOCSIS 3.1. Der Unterschied liegt im schnelleren Funknetz: Die Fritz!Box 6591 Cable beherrscht lediglich 802.11ac (maximal 2,53 Gbit/Sekunde), die Fritz!Box 6660 Cable erreicht dank 802.11ax (WLAN 6) drahtlose Datenübertragungsraten von bis zu drei Gbit/Sekunde. Außerdem bietet die Fritz!Box 6660 Cable zusätzlich zu vier Gigabit-Ethernet-Ports eine 2,5-Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

 
Fritz!Box 6660 Cable
 
Fritz!Box 6660 Cable unterstützt den neuen WLAN-6-Standard.
Foto: AVM.

 

"Sowohl der neue WLAN-Standard Wi-Fi 6 als auch der mehrfache Gigabit-LAN-Port sind abwärtskompatibel, so dass Anwender ihre bestehenden Geräte und Kabel weiterverwenden und auch künftig neue Geräte ins schnelle Heimnetz integrieren können", teilte AVM mit. Zur weiteren Ausstattung gehören eine DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone, ein Analoganschluss und eine USB-Schnittstelle - allerdings nur mit langsamer 2.0-Geschwindigkeit.

Die Geschwindigkeit des DOCSIS-3.1-Standards von bis zu sechs GBit/s im Downstream und bis zu zwei GBit/s im Upstream kann durch die Fritz!Box 6660 Cable also besser ausgenutzt werden als mit der Fritz!Box 6591 Cable oder älteren Modellen von AVM. Der neue High-End-Router soll im zweiten Halbjahr 2019 auf den Markt kommen, der Preis steht noch nicht fest.

Der Nachfolger von 802.11ac verspricht eine deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit. Aktuelle Hardware basierend auf 802.11ac ermöglicht eine maximale Übertragungsrate von rund 2,5 Gbit pro Sekunde. Dabei entfallen bis zu 1,73 Gbit/Sekunde auf das Fünf-GHz-Frequenzband und bis zu 800 Mbit/Sekunde auf das 2,4-GHz-Frequenzband.

 
WLAN-Versionsnummern
 
WLAN: Die einzelnen Standards tragen seit kurzem Versionsnummern.
Bild: Wi-Fi Alliance.

 

802.11ax bzw. WLAN 6 bietet in den gleichen Frequenzbändern ein Plus an Datendurchsatz. Bei fünf GHz sind Datenübertragungsraten von bis zu zehn Gbit/Sekunde zu erwarten, im 2,4-GHz-Frequenzband von maximal 1,2 Gbit/Sekunde. Darüber hinaus sollen verschiedene Optimierungen bei 802.11ax die Effizienz von Funknetzen erhöhen.

Gerüchten zufolge könnten die 2019er iPhones, deren Vorstellung für Anfang oder Mitte September erwartet wird, bereits mit Unterstützung für WLAN 6 ausgestattet sein.