Microsoft: Neue Funktionen für Kommunikationssoftware Skype

30. Aug. 2019 16:00 Uhr - Redaktion

Microsoft hat der Mac-kompatiblen Kommunikationssoftware Skype mehrere Neuerungen spendiert. Beispielsweise gibt es nun eine Vorschau für Bilder, Filme und andere Dateien, die verschickt werden sollen. Die neue Vorschauleiste ermöglicht es außerdem, Objekte zu entfernen, weitere Dateien hinzuzufügen und eine Beschriftung zu ergänzen.

Getippte, aber nicht abgeschickte Textnachrichten speichert Skype nun als Entwurf, um sie später ergänzen, senden oder löschen zu können. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, für einzelne Textmitteilungen Lesezeichen anzulegen, um darauf bei Bedarf schnell zuzugreifen.

Zu den weiteren Neuerungen gehören eine übersichtlichere Darstellung von mehreren Bildern in Konversationen, ein Split-View-Modus zur Darstellung mehrerer Konversationen in separaten Fenstern zusätzlich zur Kontaktliste, Screen-Sharing via Web-Browser (Chrome), Leistungsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen.

 
Skype
 
Screenshot von Skype bei aktiviertem Dunkelmodus.
Bild: Microsoft.

 

Die neue Skype-Version 8.51 wird seit kurzem über die integrierte Aktualisierungsfunktion ausgerollt. Alternativ kann das komplette Installationspaket via Web heruntergeladen werden. Auch Skype für iPhone, iPod touch und iPad liegt nun in der Version 8.51 vor. Über die Neuerungen informiert Microsoft in einem zur Wochenmitte veröffentlichten Blog-Eintrag.

Die ab OS X Yosemite bzw. ab iOS 10 lauffähige Software ermöglicht Audio- und Videogespräche sowie Textchats und Dateitransfers, abgesichert per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Funktionen wie Festnetzanbindung und SMS-Unterstützung sind kostenpflichtig. Seit einiger Zeit ist die Aufzeichnung von Audio- und Videochats möglich. Dies erfolgt cloudbasiert, wobei jeder Teilnehmer über eine laufende Aufnahme informiert wird.