Apple: Verkaufsstart für die neuen iPhones und die fünfte Apple-Watch-Generation (Update)

20. Sep 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute den Startschuss für iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max sowie die fünfte Apple-Watch-Generation gegeben. Die Produkte werden ab sofort an Vorbesteller ausgeliefert. Eine Reservierung und Abholung in Apple-Ladengeschäften ist hingegen noch nicht möglich. Die Lieferzeit für ein heute im Apple-Online-Shop bestelltes iPhone 11 beträgt rund eine Woche, bei iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5 sind es aktuell etwa drei Wochen.

iPhone 11 (6,1-Zoll-LCD-Display), iPhone 11 Pro (5,8-Zoll-OLED-Display) und iPhone 11 Pro Max (6,5-Zoll-OLED-Display) bieten gegenüber den Vorgängern iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max mehrere Neuerungen, darunter verbesserte Vorder- und Rückseitenkameras inklusive Nachtmodus, WLAN 6, ein schnellerer Prozessor, höhere LTE-Geschwindigkeiten, U1-Chip, eine längere Akkulaufzeit und verbesserte Displays in den Pro-Modellen.

 

 

Im iPhone 11 Pro und im iPhone 11 Pro Max gibt es auf der Rückseite ein Dreifach-Kamerasystem (Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv, zwölf Megapixel) mit 2x optischem Einzoomen, 2x optischem Auszoomen und bis zu 10x optischem Zoom. Beim iPhone 11 ist auf der Rückseite ein Zweifach-Kamerasystem (Ultraweitwinkel- und Weitwinkelobjektiv, zwölf Megapixel) mit 2x optischem Auszoomen und bis zu 5x optischem Zoom zu finden.

Wichtigste Neuerung der fünften Apple-Watch-Generation: Das Display bleibt nun ständig angeschaltet, bei unveränderter Akkulaufzeit. Ermöglicht wird dies durch eine neue Displaytechnologie namens LTPO (Low Temperature Polycrystalline and Oxide Display), die die Bildwiederholrate dynamisch von ein bis 60 Hz anpasst und sehr stromsparend arbeitet. Ebenfalls neu sind ein integrierter Kompass, ein verdoppelter Speicherplatz (32 statt 16 GB), internationale Notrufe (nur Modelle mit Mobilfunk) und Gehäuse aus Titan und Keramik.

 

 

Im freien Handel dürften die neuen Produkte ab Ende September oder Anfang Oktober zu haben sein. Sobald bei Einzel- und Großhändlern eine breite Verfügbarkeit der Hardware gegeben ist (Lagerbestände), werden die Preise schrittweise sinken. Gegenüber dem Direktkauf bei Apple sind dann Ersparnisse im zwei- und dreistelligen Euro-Bereich zu erwarten.

Nachtrag (21. September): Einige Modelle der fünften Apple-Watch-Generation sind bereits im Handel erhältlich, beispielsweise bei Amazon (Partnerlink) und Cyberport (Partnerlink).

Kommentare

Wir haben das im Artikel ergänzt, danke für den Hinweis.

Mit den iPhones würde ich noch warten bis die G5 können...wahrscheinlich in der nächsten Generation.

Der Markttrick scheint ähnlich  zu sein wie der bei den E-Autos: Erst wenn der Markt gesättigter sein wird, kommen die Wasserstoff betriebenen...

Bis 5G überall verfügbar ist, werden mindestens noch 4-5 Jahre vergehen. Wozu braucht es heute, nächstes oder übernächstes Jahr also ein 5G-fähiges Smartphone?

Insofern: Völlig wurscht, LTE (Advanced) ist für absehbare Zeit der Stand der Dinge. Abgesehen davon ist es schnell genug. Wofür braucht es 5G beim Smartphone? Das konnte mir bis heute kein selbsternannter "Experte" erklären.

Viel wichtiger ist, dass die 11er iPhones das neue WLAN 6 können.

Da muss man schon die genaue Spezifikation angeben. Eine unklare Definition dieses uneinheitlichen Standards wird als Marketing-Trick missbraucht.

Wiki meint dazu: "In various parts of the world, carriers have launched numerous differently branded technologies, which advertise improving existing networks with the use of "5G technology".  ... actually existing improvement on specification of LTE networks that are not exclusive to 5G, and thus they are being described as "misleading".