Apple veröffentlicht iOS 12.4.2 für ältere Hardware und watchOS 5.3.2

27. Sep 2019 09:30 Uhr - Redaktion

Eine kritische Sicherheitslücke hat Apple dazu veranlasst, das eigentlich aus dem Support gefallene iOS 12 mit einem weiteren Update zu versorgen. Die Version 12.4.2 steht für iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3 und die sechste iPod-touch-Generation zum Download bereit.

Das Betriebssystemupdate behebt eine als kritisch eingestufte, aus der Ferne ausnutzbare Schwachstelle, durch die Angreifer eine App zum Absturz bringen oder Schadcode einschleusen können. Die von Googles Project Zero entdeckte Sicherheitslücke mit der Kennung CVE-2019-8641 wurde auch in iOS 13 behoben. Geräte ab iPhone 6s aufwärts müssen auf iOS 13.x aktualisiert werden, um den Bug-Fix zu erhalten.

 

iOS 12

iOS 12.4.2 für ältere Geräte erschienen: Kritische Sicherheitslücke gestopft.
Bild: Apple.

 

Ebenfalls erschienen ist das watchOS 5.3.2 für die erste und zweite Apple-Watch-Generation, die die gleiche Sicherheitslücke behebt. Für die dritte, vierte und fünfte Generation der Computeruhr gibt es das watchOS 6.0 mit identischem Bug-Fix. Mit der im Betatest befindlichen Version 6.1 erscheint das aktuelle watchOS-Betriebssystem demnächst auch für die Apple Watch Series 1 und 2.

Macs werden durch ein gestern veröffentlichtes Sicherheitsupdate für macOS Mojave, macOS High Sierra und macOS Sierra gegen die Schwachstelle CVE-2019-8641 abgesichert.

Kommentare

"watchOS 6 requires an iPhone 6s or later with iOS 13 or later."

Aber soweit ich das verstanden habe, wird doch das iPhone eh nicht mehr benötigt?