Apple: Xcode 11.1 erschienen, Xcode 11.2 im Betatest

08. Okt. 2019 10:00 Uhr - Redaktion

Mitte September hat Apple Xcode 11 mitsamt Swift 5.1 freigegeben, nun veröffentlichte der Hersteller ein erstes Update für die neue Entwicklungsumgebung. Xcode 11.1 verbessert die Stabilität, behebt mehrere Fehler und bietet Anpassungen an die aktuellen Builds von macOS, iOS, watchOS und tvOS.

Die Entwicklungsumgebung steht kostenlos im Mac-App-Store zum Download bereit und läuft ab macOS Mojave. Die kompletten Versionsanmerkungen sind auf dieser Web-Seite zu finden. Das nächste Xcode-Update wirft bereits seinen Schatten voraus: Die im Betatest befindliche Version 11.2 wartet mit weiteren Bug-Fixes sowie Anpassungen an iOS 13.2, watchOS 6.1 und tvOS 13.2 auf.

 
Xcode
 
Xcode: Version 11.1 mit Bug-Fixes verfügbar.
Bild: Apple.

 

Zu den Neuerungen von Xcode 11 gehören eine deutlich einfachere Portierung von iPad-Apps auf den Mac als in der Vergangenheit unter Berücksichtigung nativer macOS-Features, das moderne SwiftUI-Framework zur Oberflächen-Erstellung, ARKit 3 und RealityKit zur Erstellung von Augmented-Reality-Apps, CoreML 3 mit zusätzlichen Maschinenlernen-Funktionen, die App Create ML zur Entwicklung von KI-Modellen sowie Verbesserungen für Interface-Builder, Xcode-Server, Editor, Simulator und weitere Programmbereiche.

Xcode ermöglicht die Entwicklung von Software für Mac, iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch. Die Entwicklungsumgebung ist für Programmiersprachen wie Swift, Objective-C, C oder C++ ausgelegt.