Apple informiert über unterstützte Kamera-Rohdatenformate in macOS Catalina

15. Okt. 2019 17:00 Uhr - Redaktion

Das Mac-Betriebssystem bietet serienmäßig Unterstützung für die Rohdatenformate (RAW) von hunderten Digitalkameras. Darauf greifen neben Apple-eigenen Anwendungen wie Fotos und Vorschau zahlreiche Programme von Drittanbietern zu. Nun informiert Apple über die von macOS Catalina unterstützten RAW-Fomate.

In einem Support-Dokument listet der Hersteller diejenigen Kameras auf, deren Rohdatenformate vom neuen Mac-Betriebssystem verarbeitet werden können. Berücksichtigt werden Hersteller wie Canon, Fujifilm, Hasselblad, Leaf, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax und Sony.

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina unterstützt die RAW-Formate von fast 600 Kameras.
Bild: Apple.

 

Insgesamt unterstützt macOS Catalina knapp 600 Digitalkameras. Hinzu kommen die RAW-Formate von iPhones und iPads. Die Unterstützung wird regelmäßig mit Betriebssystemupdates erweitert. RAW-Bilder der unterstützten Kameras lassen sich öffnen, bearbeiten und in andere Formate exportieren, beispielsweise in das effiziente HEIF-Format, das seit vergangenem Jahr von macOS unterstützt wird.

Kommentare

Es kling schon wie eine Leier: Das compressed RAW (RAF) von Fujifilm wird bis heute von Apple ignoriert, andere Hersteller bieten schon seit vielen Jahren Unterstützung dafür. Schwach Apple.