Apple: macOS 10.15.1 dreht weitere Testrunde

18. Okt. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Nachdem Apple zu Wochenbeginn ein erstes, kleineres Update für das neue Betriebssystem macOS Catalina veröffentlichte, geht der Betatest von macOS 10.15.1 weiter: Mitglieder des Entwickler- und Betatestprogramms können sich ab sofort eine zweite Vorabfassung (Build 19B77a) der kommenden Betriebssystemaktualisierung herunterladen. Die Fertigstellung von macOS 10.15.1 wird für Ende Oktober oder Anfang November erwartet.

macOS 10.15.1 ist ein umfangreiches Betriebssystemupdate, das viele Fehlerkorrekturen und Verbesserungen in nahezu allen Bereichen von Catalina bietet. Es werden sowohl Bug-Fixes und Optimierungen eingepflegt, die es nicht in die Finalversion von Catalina geschafft haben, als auch neu entdeckte Probleme unter Catalina angegangen. Eine Änderungsliste ist allerdings noch nicht verfügbar, so dass abzuwarten bleibt, ob macOS 10.15.1 beispielsweise die mancherorts aufgetretenen Apple-Mail-Datenverluste, HDMI-Verbindungsprobleme beim 2018er Mac mini oder Probleme beim eGPU-Betrieb behebt.

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina: Version 10.15.1 in zweiter Betaversion erschienen.
Bild: Apple.

 

Außerdem wartet macOS 10.15.1 mit einigen Neuerungen auf, darunter eGPU-Unterstützung für die neue AMD-Architektur Navi RDNA. Die ersten Grafikkarten basierend auf dieser Plattform sind seit kurzem im Handel erhältlich (Radeon RX 5500, Radeon RX 5500 XT, Radeon RX 5700, Radeon RX 5700 XT) und können beginnend mit macOS 10.15.1 extern betrieben werden.

Dem Programm Fotos hat Apple zwei neue Funktionen spendiert: In der neuen Ansicht es jetzt möglich, nach Favoriten, Bildern, Videos, Bearbeitungsstatus oder Schlüsselwörtern zu filtern und Titel sowie Dateinamen einzublenden. Ebenfalls neu in macOS 10.15.1 ist eine Option zum Löschen der Siri- und Diktat-Historie. Nutzer können sich jetzt außerdem entscheiden, ob Audiomitschnitte von Siri-Interaktionen und Diktaten an Apple übermittelt werden sollen, um dabei zu helfen, diese Funktionen zu optimieren.

Die Teilnahme am Betatestprogramm ist kostenfrei, dazu muss ein Mac per Apple-ID registriert werden. Betatester haben die Möglichkeit, Fehler zu melden und Verbesserungsvorschläge einzureichen. Dies erfolgt über das Programm Feedback-Assistent, das im Dock zu finden ist. Häufig gestellte Fragen zum Betatestprogramm beantwortet das kalifornische Unternehmen auf dieser Web-Seite.

Kommentare

Gestern installiert, die Probleme mit Mail bleiben: Mailbodies mit attachment gehen verloren, wenn sie von einem Exchange online folder nach lokal verschoben werden; Mails mit attachment gehen ganz verloren, wenn sie von einem IMAP-Folder nach lokal verschoben werden.

Besteht das Problem nur nach Migration von Mojave auf Catalina oder auch bei frischen Catalina-Installationen?

Ein Fehler tritt wohl unter bestimmten Umständen im Rahmen des Wiederaufbaus der Datenbank auf. Migration kann ihn auslösen, scheint jedoch nicht die Ursache, da auch unter Mojave reproduzierbar. Demnach scheint weder ein Mojave-System noch eine frische Catalina-Installation immun zu sein.

Ich habe einen Workaround für die Mailprobleme. Zum Hintergrund: Mail unter Catalina verliert Mailinhalte, wenn man eine Mail mit Attachment etwa von einem Exchange-Server in einen lokalen Ordner zieht. Ich verwende deswegen im Moment Outlook, um Mails aktuell zu bearbeiten, brauche aber natürlich weiterhin eine Variante, um meine Mails auf den Haufen der Mails zu legen, die unter Mail.app verwaltet werden. Nur bekomme ich sie eben mit Mail nicht verlässlich darüber, also brauche ich einen Zwischenschritt.

Ich habe mir lokal via Docker einen Dovecot IMAP Server gebastelt. Das ist sozusagen ein Mailserver, der lokal läuft. In den kann ich die Mails reinschieben von Outlook aus, und unter Mail.app wieder herausholen. Das geht via Tastenkombination (eine Regel in Outlook, sowie ein Aufruf der Regel via BetterTouchTool) in Outlook, dann rüber zu Mail, und dort via derselben Tastenkombination in die Ablage.

Unter Mail.app selbst habe ich für den Moment sämtliche Mailkonten ausser dem Dovecot-Server disabled, s.d. dort nicht auch noch abgeholt wird.

Wenn Interesse besteht, kann ich das dokumentieren und mal auf Github oder Dockerhub hochladen. Einfach Message an mich.